Polizeibericht 5. Oktober 2017

Veröffentlicht am 5. Oktober 2017 von Redaktion
LogopĂ€die Scheßlitz


Hoher Sachschaden durch Schmierereien

KEMMERN. Ein Sachschaden von rund 3.000 Euro wurde durch Schmierereien, Mitte September, am Ortsrand von Kemmern verursacht. Die bislang unbekannten TĂ€ter besprĂŒhten die Skateranlage beim Sportheim, die Mauer der KlĂ€ranlage und die Skulptur „Flussgesichter“ auf dem Mainradweg. Wem sind verdĂ€chtige Personen aufgefallen? Hinweise zu den TĂ€tern nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Zusammenstoß im Gegenverkehr

RATTELSDORF. In der Ortsstraße Kaulberg kam es am Mittwochnachmittag im Gegenverkehr zum Streifvorgang zwischen einem Pkw Audi und einem Pkw Golf. Dabei krachten die linken Außenspiegel der Fahrzeuge gegeneinander, so dass ein  Gesamtsachschaden von etwa 500  Euro entstand.

 

Einbruch in mehrere GartenhÀuser

BISCHBERG. Unbekannte TĂ€ter verschafften sich in der Zeit von Samstag bis Dienstag gewaltsam Zutritt zu insgesamt acht GartenhĂ€usern zwischen Bischberg und Trosdorf. Die Eindringlinge entwendeten unter anderem ein FernsehgerĂ€t der Marke Toshiba sowie eine Soundanlage der Marke Sony. Außerdem fielen den TĂ€tern ein Notstromaggregat und elektrische GartengerĂ€te in die HĂ€nde. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschĂ€tzt. Wer hat zur fraglichen Zeit verdĂ€chtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die TĂ€ter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Eingeschlafen und Unfall verursacht

A 73/STRULLENDORF. Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, schlief ein 20-jĂ€hriger BMW-Fahrer auf seiner Fahrt auf der A 73 in Richtung Suhl kurz ein. Sein Fahrzeug kam nach rechts ab und beschĂ€digte einen Leitpfosten. GlĂŒcklicherweise blieb der 20-JĂ€hrige beim Unfall unverletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell Àhnliche BeitrÀge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunĂ€chst eine PrĂŒfung.
FĂŒr den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung unter dem Stichpunkt "Kommentare".