Polizeibericht 20. Juli 2015

Ältere Frau schwer gestürzt – Identität geklärt

HALLSTADT. Die Identität der am Freitagabend bei Dörfleins schwer gestürzten Frau ist geklärt. Es handelt sich um eine 80-jährige Dame aus dem Landkreis Bamberg. Sie ist inzwischen im Krankenhaus verstorben. Gegen 19.30 Uhr war die Frau auf einem Wanderweg unweit der Waldschänke „Rabenhorst“ in Richtung Kemmern unterwegs. Laut Zeugenaussage war die Frau alleine und schob zu dieser Zeit ihr Fahrrad. Kurz darauf stürzte sie die angrenzende Böschung hinab. Nach Reanimationsmaßnahmen durch einen alarmierten Notarzt kam die nicht ansprechbare Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Dort ist sie zwischenzeitlich verstorben. Angehörige der Dame meldeten sich am Montagmorgen auf Grund der Berichterstattung in den Medien bei der Bamberger Kriminalpolizei.

VW Golf beschädigt

WALSDORF. Einen Schaden von ca. 500 Euro richtete ein Unbekannter an einem in der Ortsstraße „Zur Kalten Klinge“ geparkten Pkw, VW Golf, an. Zwischen Samstagabend, 22 Uhr, und Sonntagmorgen, 9 Uhr, wurde der linke vordere Kotflügel des roten Fahrzeugs beschädigt, so dass eine Delle entstand. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Radler von Hund gebissen

GEISFELD. Verletzungen am Knie und Oberschenkel erlitt ein Radfahrer. Als er am Samstagnachmittag auf dem Radweg von Bamberg in Richtung Geisfeld unterwegs war, wurde der 46-Jährige von einem nicht angeleinten Hund zweimal gebissen. Zur Behandlung begab sich der Mann ins Klinikum Bamberg.

Einbrecher hatten es auf Bargeld abgesehen

STRULLENDORF. Mit Bargeld entkamen im Verlauf des Sonntages bislang unbekannte Diebe nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Mistendorf. Zwischen 9.15 Uhr und 13.30 Uhr drangen die Unbekannten über eine aufgebrochene Terrassentür in das Wohnhaus im Mistendorfer Marktweg ein. Anschließend durchwühlten sie in dem Anwesen sämtliche Räume. Dabei fielen den Einbrechern mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände, mit denen sie unerkannt entkamen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.