Polizeibericht 23. Januar 2015

Bei Einbruch Bargeld erbeutet

SCHESSLITZ. Bargeld im Wert von einigen hundert Euro erbeuteten bislang Unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße „Burgblick“. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise von Zeugen. Die Einbrecher sind am Freitag, in der Zeit von etwa 0 Uhr bis zirka 6 Uhr, in das Anwesen eingestiegen. Nach ersten Erkenntnissen gelangten die Täter über ein angrenzendes Feld zum Gebäude, hebelten anschließend ein Kellerfenster auf und verschafften sich so Zutritt. Im Inneren durchwühlten sie auf der Suche nach Wertsachen einige Räume, bevor sie mit ihrer Beute unerkannt entkamen. Die Ermittler vom Einbruchskommissariat der Kripo Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Mithilfe der Bevölkerung. Wem sind am Freitag, in der Zeit von etwa 0 Uhr bis zirka 6 Uhr, im Bereich der Straße „Burgblick“ verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Hinweise nimmt die Bamberger Kripo unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Mit Entgegenkommenden zusammengestoßen

HIRSCHAID. Von der Kreisstraße 27 wollte eine 40-Jährige mit ihrem Renault am Donnerstagfrüh auf die A73 in Richtung Suhl einfahren. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Opel eines 41-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Opelfahrer leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt.

Beim Abbiegen nicht aufgepasst
PÖDELDORF. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer übersah einen 62-jährigen Autofahrer, als er am Mittwochnachmittag von der Ortsstraße „Am Rothfeld“ nach links in die Schammelsdorfer Straße abbiegen wollte. Im Einmündungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen wobei ein Gesamtsachschaden von ungefähr 4.000 Euro entstand.

Metallzaun war im Weg

SEEHÖFLEIN. Vermutlich der Fahrer eines Lastwagens fuhr am Dienstag bzw. Mittwoch in einer scharfen Rechtskurve gegen einen angrenzenden Metallzaun eines Anwesens im Richard-Wagner-Ring. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern setzte der Verursacher seine Fahrt fort.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/91 29 310 entgegen.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.