Polizeibericht 29. Mai 2014

Veröffentlicht am 29. Mai 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Drei Verletzte beim Abbiegen

BREITENGÜßBACH;  Beim Abbiegen von der B 4 aus in Richtung Autobahn übersah eine 42jährige VW-Golf-Fahrerin einen entgegenkommenden VW-Golf und es kam zum Zusammenstoß. Neben der Unfallverursacherin wurde auch deren Mitfahrerin und die 59jährige Unfallbeteiligte verletzt. Alle drei mussten zur Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 13.000 Euro.


Dreister Dieseldiebstahl auf Autobahnparkplatz

A 73, ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG.  Zeugenhinweise sucht die Verkehrspolizei Bamberg zu einem dreisten Dieseldiebstahl auf dem Autobahnparkplatz bei Zapfendorf, Fahrtrichtung Bamberg. Der Fahrer eines Sattelzuges aus Thüringen hatte sich hier am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, im Fahrzeug Schlafen gelegt. Als er am nächsten Morgen, gegen 06.45 Uhr, losfahren wollte, bemerkte er, dass die Tankanzeige auf Reserve stand. Er musste feststellen, dass das Schloss des Tankbehälters mittels Schlossstechen geöffnet und 405 Liter Dieselkraftstoff angezapft worden waren. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder geparkte Fahrzeuge im genannten Zeitraum geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129510 mit der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen.


Lkw-Anhänger macht sich selbstständig

A 70, HALLSTADT, LKR. BAMBERG.  Seinen 4,5-Tonnen-Anhänger verlor am Mittwochnachmittag ein 54-jähriger Lastzugfahrer aus dem Kreis Hassberge auf der Autobahn bei Hallstadt. Der Anhänger stellte sich quer und kam an der rechten Schutzplanke zum Stehen. Sachschaden entstand in einer Höhe von etwa 8000 Euro. Zudem wurde durch den Abriss der Hydraulikschläuche die Fahrbahn ölverschmiert und musste mit einer Spezialmaschine gereinigt werden. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es zum mehrere kilometerlangen Verkehrsstau, der auch die Ausweichrouten beeinträchtige.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.