Polizeibericht 5. März 2018

Veröffentlicht am 5. März 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geparkten Pkw beschädigt

BAUNACH. Die rechte Fahrzeugseite eines in der Ortsstraße „Am Tiergarten“ geparkten weißen Pkw Fiat beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagmittag. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

 

Grundstücksmauer und Hausfassade mit Farbe besprüht

STRULLENDORF. In der Zeit von Freitagmittag bis Sonntagvormittag besprühten unbekannte Täter eine Grundstücksmauer in der Lindenallee  und in der Ortsstraße „Mühlberg“  eine Hausfassade mit rosa Farbe. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 150 Euro beziffert. Wem sind an den genannten Örtlichkeiten verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Tier ausgewichen

A 70 / GUNDELSHEIM  Bereits am frühen Samstagmorgen musste ein 30-jähriger Audi-Fahrer am Autobahnkreuz Bamberg einem Tier ausweichen, kam dabei ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Diesen Unfall meldete er jedoch erst am späten Sonntagnachmittag der Verkehrspolizei. Auf den 30-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht zu. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 1000 Euro belaufen.

Schneeglatte Fahrbahn

A 73 / STRULLENDORF  Am Samstagvormittag kam eine 20-jährige Renault-Fahrerin in der Anschlussstelle Bamberg-Süd bei einem Fahrstreifenwechsel auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit Außenschutzplanke. Ihr unfallbeschädigter PKW blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen und wurde von ihr mittels Warndreieck abgesichert. Einige Minuten später sieht eine 22-jährige VW-Fahrerin das verunfallte Fahrzeug und wechselte ihrerseits ebenfalls den Fahrstreifen. Dabei kommt auch sie ins Schleudern und prallt gegen den Renault. Bei den beiden Unfällen wurde niemand verletzt. Die Fahrzeuge mussten aber durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr auf 5.500 Euro.

Überholvorgang mit Folgen

A 73 / STRULLENDORF  Beim wieder einordnen nach rechts nach einem Überholvorgang war ein 20-jähriger Audi-Fahrer mit dem neuen Fahrzeug seiner Mutter etwas überfordert und es kam zu einem Streifvorgang mit dem PKW eines 46-Jährigen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 3000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".