Michelin schließt Werk in Hallstadt

Es hatte sich schon ein wenig angedeutet, nun herrscht traurige Gewissheit: Michelin wird sein Werk in Hallstadt bis Anfang 2021 schrittweise schließen. Rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind betroffen. Diesen Schritt kündigte Michelin auf seiner Internetseite an, die Mitarbeiter seien zuvor informiert worden. Auch der Landkreis und die Lokalpolitik reagieren heute mit einem Krisentreffen.

Mittelstandspreis – ausgezeichnete Unternehmen

Der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ist eines der bedeutendsten Auszeichnungen für Unternehmen und Institutionen in Deutschland und wird bereits zum 25. Mal vergeben. Voraussetzung ist eine Nominierung, die – wie schon in den letzten Jahren – auch von der Wirtschaftsförderung vorgenommen wird. Von 30 Unternehmen, die dieses Jahr aus dem Landkreis Bamberg insgesamt nominiert waren, haben acht die nächste Wettbewerbsstufe – die Jurystufe – erreicht. So viel, wie noch nie zuvor.

Festakt für langjährige Mitarbeiter

Michelin Hallstadt ehrte seine diesjährigen Jubilare. Die Werkleitung hatte fünf Mitarbeiter mit 40-jähriger und 15 mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit zusammen mit ihren Partnerinnen zu einer Feier in die Harmonie der Stadt Bamberg eingeladen. Gemeinsam mit den jeweiligen Vorgesetzten zeichneten Werkdirektor Thomas Nagel, Personalreferent Jochen Niebler und der Betriebsratsvorsitzende Josef Morgenroth die Jubilare aus.

Langjährige Mitarbeiter = Stärke des Standorts

Vergangenen Freitag ehrte das Michelin-Reifenwerk Bamberg seine diesjährigen Jubilare. Die Werkleitung hatte acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit 40-jähriger und 39 mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit zusammen mit ihren Partnern zu einer stimmungsvollen Feier in die Harmoniesäle Bamberg eingeladen. Gemeinsam mit dem jeweiligen Vorgesetzten zeichnete Werkdirektor Thomas Nagel die Jubilare mit einer Ehrenmedaille aus.