Polizeibericht 12. Juni 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

DÖRFLEINS. Die Bergwacht musste am Sonntagvormittag zu einem Einsatz ausrücken. Auf einem schmalen Waldweg (Verlängerung der Ortsstraße Weißer Graben) kam eine 71-jährige Pedelec-Fahrerin offensichtlich aus Unachtsamkeit nach links ab und fuhr etwa zehn Meter den steil abfallenden Wald hinab. Beim Sturz verletzte sich die Radlerin leicht und musste durch die Bergwacht aus dem Waldgelände geborgen und anschließend durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

HALLSTADT. Am späten Donnerstagabend fuhr der 61-jährige Fahrer eines BMW an der Anschlussstelle Hallstadt auf die A70 in Richtung Bayreuth auf. Er befand sich im dortigen Baustellenbereich noch auf dem verkürzten Einfädelungsstreifen, da er einen auf der Hauptfahrbahn heranfahrenden Sattelzug noch passieren lassen wollte. Dieser streifte im Vorbeifahren allerdings mit einer Begrenzungsleuchte die linke Seite des BMW. Obwohl der BMW-Fahrer noch versuchte, durch Warnblinkanlage und Blinker auf sich aufmerksam zu machen, fuhr der Sattelzug einfach weiter. Der Geschädigte konnte allerdings das Kennzeichen der Zugmaschine ablesen. Am BMW entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Es wird vermutet, dass sich der Fahrer des Sattelzuges fälschlicherweise nicht nach den gelben, sondern nach den weißen Fahrbahnmarkierungen orientiert hat und in der Baustelle deshalb zu weit rechts fuhr. Ob er den Anstoß bemerkt hat, ist derzeit unklar. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet und die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg nimmt Zeugenhinweise gerne unter der Tel. 0951/9129-510 entgegen.

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

RAMBACH. Offensichtlich aufgrund ihres hohen Alkoholkonsums stürzte am Sonntagabend eine 67-jährige Pedelec-Fahrerin und zog sich dabei Gesichtsverletzungen zu. Mit dem Rettungsdienst musste sie zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 1,66 Promille. Die „Alkoholsünderin“ wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

STEGAURACH. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 5-jähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend. Auf Höhe der Eisdiele in der Bamberger Straße überquerte die 5-Jährige die Fahrbahn. Ein 35-jähriger Autofahrer nahm das Kind nicht wahr, da ihn nach eigenen Angaben die Sonne blendete und erfasste das Mädchen mit der Fahrzeugfront. Über die Motorhaube wurde die 5-Jährige auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Mit Prellungen und Schürfwunden brachte der Rettungsdienst das Kind ins Krankenhaus.

STADELHOFEN. Am Samstagnachmittag fuhr der 33-jährige Fahrer eines Mercedes auf der A70 in Richtung Schweinfurt. Bei Stadelhofen scherte er auf den linken Fahrstreifen aus, um einen Kraftomnibus zu überholen. Dabei achtete er leider nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Von hinten kam der 77-jährige Fahrer eines Dacia mit deutlich höherer Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen in der Absicht angefahren, den Mercedes zu überholen. Trotz Einsatz des Notbremssystems kam es zum Zusammenstoß. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt, aber beide Autos mussten abgeschleppt werden und der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.