Polizeibericht 25. April 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Sattelzug übersieht beim Fahrstreifenwechsel ein Auto und bringt es zum Schleudern

Hallstadt.     Am Montagmorgen kam es auf der A70 in Richtung Schweinfurt zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Sattelzug fuhr zum Überholen auf dem linken Fahrstreifen. Als er zurück auf den rechten Fahrstreifen wechselte, übersah der 24-jährige Fahrer jedoch einen Audi rechts neben ihm und es kam zu einem Zusammenstoß. Dabei touchierte die Front des Sattelzuges das Heck des Audi und brachte ihn dadurch ins Schleudern. Der Audi drehte sich komplett um sich selbst und schleuderte gegen die Mittelschutzplanke. Dort drehte er sich erneut komplett um die eigene Achse bis er auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam. Die 24-jährige Audi-Fahrerin hatte noch Glück im Unglück, da sie bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davontrug. Sie wurde zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn musste für ca. 90 Minuten komplett gesperrt werden, bis der Verkehr schließlich über den Standstreifen geleitet werden konnte. Viele Verkehrsteilnehmer standen deshalb in einem morgendlichen Stau. Während der Sattelzug abseits der Autobahn wieder fahrbereit gemacht werden konnte, musste der Audi abgeschleppt werden und der Gesamtschaden wird auf mindestens 28.000 geschätzt. Da der Unfallverursacher keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er zudem eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe bezahlen.

HALLSTADT. Ein in der Bahnhofstraße geparkter VW Golf wurde in der Zeit von Sonntag, 20.45 Uhr bis Montag, 08.45 Uhr an der Motorhaube verkratzt, so dass ein Gesamtschaden von etwa 500 Euro entstand. Wer hat Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

BUTTENHEIM. Am Montag, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr, wurde von einem in der Marktstraße geparkten Ford Focus die Frontscheibe eingeschlagen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.