Polizeibericht 18./19. April 2015

Veröffentlicht am 19. April 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Betrunkener fährt gegen Straßenlaterne

HALLSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einer Polizeistreife ein beschädigter Pkw in der Biegenhofstraße auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 20jährige Golffahrer im betrunkenen Zustand gegen eine Straßenlaterne gefahren ist. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Die Laterne wurde augenscheinlich nicht beschädigt. Anzeige folgt.

Spiegel abgefahren und geflüchtet

BREITENGÜSSBACH. Gegen den rechten Außenspiegel eines im Gewerbepark abgestellten Sattelzuges stieß am Freitagmorgen, gegen 8.45 Uhr, ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl am Spiegel ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Zeuge

HIRSCHAID. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Beschädigung an einer Hauswand in der Ortsmitte rasch geklärt werden konnte. In den frühen Morgenstunden des Samstags waren noch mehrere Jugendliche am Kirchplatz unterwegs. Einer von diesen schlug mit der Faust gegen die an der Fassade angebrachte Abdeckung des Öltanks, so dass diese zu Bruch ging. Anschließend entfernten sie sich in Richtung des angrenzenden Parks. Dort konnte die Gruppe von den eingesetzten Streifen aufgegriffen werden. Beim 19jährigen Tatverdächtigen ergab der Alkotest 1,82 Promille.

Hund beißt anderen Hund

STEGAURACH. Am Samstag gegen ca. 12.30 h war ein 56jähriger Spaziergänger mit seinem Hund, einem Australien Shepherd zwischen Stegaurach und Wildensorg unterwegs. Auf einem Feld wurde sein Hund von einem herrenlosen hellbraunen Hund, evtl. Schäferhund angegangen und in die Schnauze gebissen. Durch den Biss entstand dem Hundehalter ein Schaden von 68 Euro. Wer hat den Vorfall gesehen oder kann Angaben zu dem herrenlosen hellbrauen Hund, evtl. Schäferhund machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrt missachtet

PETTSTADT. Am Samstagnachmittag missachtete eine 44jährige Fiatfahrerin beim Abbiegen an der Hauptstraße die Vorfahrt eines 65jährigen Fiatfahrers. Sie unterschätzte die Geschwindigkeit des von rechts kommenden Pkw-Fahrers. Glücklicherweise wurde Niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Grundstückseinfassung beschädigt und geflüchtet

BURGEBRACH. Im Zeitraum 11.04.2015 bis 16.04.2015 beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die Grundstückseinfassung bzw. eine Rabatte an einem Anwesen im Dippacher Weg. Dem Eigentümer entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Kindertagesstätte von Einbrechern heimgesucht

HIRSCHAID. Mit Bargeld und Computern entkamen in der Nacht zum Samstag bislang Unbekannte nach einem Einbruch in eine Kindertagesstätte in der Alleestraße. Die Ermittler der Kripo Bamberg bitten um Mithilfe. Mit einem Stein schlugen die Einbrecher ein Fenster an der Gebäude Rückseite ein und gelangten so in die Innenräume des Kindergartens. Offensichtlich zielgerichtet machten sie sich mit brachialer Gewalt an einem Tresor zu schaffen und entwendeten daraus mehrere Hundert Euro Bargeld. Zudem fielen ihnen noch ein Laptop und eine mobile Festplatte in die Hände. Mit ihrer Beute gelang den Unbekannten die Flucht. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und entsprechende Spuren gesichert. Die Kriminaler bitten zudem um Mithilfe aus der Bevölkerung: Wer hat in der Nacht zum Samstag im Bereich des Kindergartens in der Alleestraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet? Wem sind in dieser Nacht ungewöhnliche Geräusche aufgefallen? Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".