Polizeibericht 19./20. September 2015

Veröffentlicht am 20. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geräteschuppen beschädigt

Gundelsheim. In der letzten Ferienwoche wurden ein Holzgeräteschuppen und eine Holztoilette eines 61jährigen Waldgrundstückbesitzers beschädigt. Das Grundstück befindet sich am Königsweg. Durch den Vandalismus entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Sachbeschädigung an Pkw

Buttenheim. Eine 46jährige Peugeot-Fahrerin stellte ihren Pkw am Donnerstag Nachmittag in der Mozartstrasse Höhe Hausnummer 14 ab. Als sie am nächsten Morgen zu ihrem Fahrzeug zurück kam, mußte sie feststellen, daß der Pkw zur straßenabgewandten Seite hin zerkratzt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel.: 0951/9129-310.

Diebstahl aus dem Pkw

Pettstadt. Ein 57jähriger Ford-Fahrer stellte seinen Pkw am Dienstag Nachmittag in der Sandstraße Höhe Hausnummer 26 ab. Dabei ließ er ein Fenster leicht geöffnet. Als er am nächsten Morgen zum Pkw zurück kommt, stellte er fest, daß jemand durch die Scheibe gegriffen und die Fahrzeugtüre geöffnet hatte. Der unbekannte Täter entwendete aus dem Fahrzeug den Reisepass des Mannes. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel.: 0951/9129-310.

Diebstahl aus Lagerraum

Schlüsselfeld. Aufgrund eines Umbaus befanden sich mehrere Baumaschinen in einer Halle in Elsendorf. Durch das nicht versperrte Tor gelangte der unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Halle und entwendete die Werkzeuge mit einem Wert von ca. 3500 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel.: 0951/9129-310.

Vorfahrt nicht beachtet

Scheßlitz. Am Freitag Nachmittag wollte ein 27jähriger VW-Fahrer  von der A 70 kommend nach links in Richtung Wattendorf abbiegen. Hierbei übersah der die vorfahrtsberechtigte, von links kommende 53jährige Golf-Fahrerin und prallte in deren rechte Fahrzeugseite. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Geparkte Fahrzeuge angefahren

GUNZENDORF. Eine 37-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Sonntag früh, kurz nach Mitternacht, die Jurastr. in Richtung Ortsausgang.  Dabei touchierte sie mit dem Renault  mehrere am Straßenrand geparkte Fahrzeuge. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme konnten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch feststellen.  Ein durchgeführter Alkoholtest  ergab einen Wert von 1,90 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheins waren die Folge. An den beschädigten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 2750 EUR.

Mit Glas geworfen

GUNZENDORF. Bei einer Veranstaltung in der Jurastraße warf eine in Wut geratene 17-jährige Forchheimerin ein Glas in die Menschenmenge. Hierbei traf sie eine ebenfalls 17-Jährige im Gesicht. Die Jugendliche erlitt dadurch Nasenbluten. Gegen die Werferin wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Ohne Fahrerlaubnis

LICHTENEICHE. Am Samstagabend geriet ein 15jähriger Rollerfahrer in eine Verkehrskontrolle. Er befuhr mit ca. 50 Km/h den Lerchenweg. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass am Roller „manipuliert“ wurde und der junge Fahrer keine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Panne mit Folgen

A 73, HIRSCHAID. Eine simple Panne am frühen Samstag Morgen kommt nun dem Fahrer, einem 51 jährigen Forchheimer teuer zu stehen. Bei der Kontrolle durch eine Streife der Autobahnpolizei Bamberg stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht mit einem Atemalkoholwert von fast 1,9 Promille. Nach Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung konnte sich der Fahrer dann ohne Auto auf den weiteren Heimweg machen.

Schrott-Pkw auf der Autobahn entsorgt

A 73, SCHEßLITZ. Am Samstag Abend wurde ein Alt-Pkw innerhalb einer Stunde gleich zweimal nicht legal entsorgt. Zuerst verkaufte der 55 jährige Halter des Fahrzeugs den abgemeldeten Pkw an einen ausländischen Käufer, von dem er sich weder den Namen oder andere Daten notiert hatte geschweige denn einen schriftlichen Kaufvertrag aufgesetzt hatte. Der neue Besitzer hatte allerdings wenig Freude an dem silbernen Audi, da dieser bereits auf dem Weg gen Osten am Würgauer Hang auf der A 70 einen Motorschaden erlitt und dabei auch noch die Fahrbahn verschmutzte. Sofort verlor nun der Neubesitzer ebenfalls das Interesse an dem Fahrzeug, schraubte die Forchheimer Nummernschilder schnurstracks ab, verschwand und ließ den schrottreifen Pkw einfach auf der Autobahn zurück. Die erforderliche Abschleppung droht nun für den ehemaligen Halter ein teueres Entsorgungsschnäppchen zu werden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".