Polizeibericht 19. Februar 2018

Veröffentlicht am 19. Februar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Aus Unachtsamkeit aufgefahren

A 70 / GUNDELSHEIM  Kurz vor dem Autobahnkreuz Bamberg  befuhr, am Sonntagnachmittag, eine 31-jährige BMW Fahrerin den rechten Fahrstreifen in Richtung Schweinfurt. Wegen einfahrender PKW musste sie ihr Fahrzeug abbremsen. Dies bemerkte ein nachfolgender 29-jähriger Mercedes Fahrer zu spät und fuhr in das Heck des BMW. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt 20.000 Euro.

Brand im Stall zum Glück schnell entdeckt

MÖNCHSAMBACH. Glück im Unglück hatte der Besitzer eines Aussiedlerhofes zwischen den Ortschaften Mönchsambach und Büchelberg. Dort brach in der Zwischendecke über dem Aufenthaltsraum der Stallung am Sonntagvormittag ein Brand aus. Der Besitzer entdeckte das Feuer noch rechtzeitig und verständigte die Feuerwehr. Den rund 120 ausgerückten Einsatzkräften der Feuerwehren aus dem Umkreis gelang es, das offensichtlich durch einen technischen Defekt entfachte Feuer zu löschen. Alle im Stall befindlichen Rinder blieben unverletzt; der Gebäudeschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Opel Corsa aus dem Verkehr gezogen

WALSDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet am späten Sonntagabend ein 47-jähriger Autofahrer in der Bamberger Straße. Bei der Überprüfung des Pkw, Opel Corsa, staunten die eingesetzten Beamten nicht schlecht. Die beiden vorderen Reifen waren komplett abgefahren, so dass bereits die Karkasse zu sehen war. Damit aber nicht genug – auf der Hinterachse befanden sich noch zwei unterschiedlich große Reifen. Aufgrund der Gesamtumstände wurde das Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen und entstempelt.

Schlangenlinien waren verräterisch

HIRSCHAID. Ohne Licht, dafür aber in Schlangenlinien war am Montagmorgen, gegen 1.15 Uhr, ein 38-Jähriger mit seinem Rennrad in der Nürnberger Straße unterwegs. Der Radfahrer wurde gestoppt. Da der dringende Verdacht bestand, dass der Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser erbrachte 1,78 Promille. Daraufhin musste der Alkoholsünder zur Blutentnahme. Der 38-Jährige wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Pommes im Ofen vergessen

STEGAURACH. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung musste ein 23-Jähriger  am Sonntagabend vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert werden. Gegen 19.20 Uhr schlug der Feuermelder in der Wohnung des jungen Mannes in einem Mehrfamilienhaus in der Ortsstraße „Neue Siedlung“ wegen starker Rauchentwicklung an. Die Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften rückten mit Verdacht auf einen Wohnungsbrand aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 23-Jährige Pommes in einem Elektro-Ofen zubereiten wollte und dabei einschlief. Bis auf die verkohlten Pommes entstand keinerlei Sachschaden.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".