Polizeibericht 23. Dezember 2016

Veröffentlicht am 23. Dezember 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Autoaufbruch scheiterte

HALLSTADT. Vergeblich versuchte ein Unbekannter das Türschloss eines schwarzen Golf zu knacken, der auf dem neuen Parkplatz des Ertl-Zentrums am Mittwoch, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Zu schnell unterwegs -Totalschaden

BURGWINDHEIM. Auf der Kreisstraße BA 20 kam Donnerstagfrüh ein 18-jähriger VW-Fahrer  in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Nachdem der junge Mann gegen ein Verkehrsschild prallte überschlug er sich mit seinem Wagen. Glücklicherweise erlitt  er nur leichte Verletzungen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden von etwa 2.000 Euro.

Eisglätte unterschätzt

SCHESSLITZ. Nicht angepasste Geschwindigkeit und überfrierende Nässe waren die Ursache eines Verkehrsunfalles am Donnerstagabend zwischen Ludwag und Kübelstein. In einer Linkskurve verlor ein 19-jähriger Mitsubishifahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Er schlitterte gegen einen Baum und überschlug sich anschließend. Der Fahrer sowie seine 18-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 9.000 Euro geschätzt.

Hausmauer beschädigt und geflüchtet

AMLINGSTADT. Gegen die Hausfassade eines Anwesens in der Ortsstraße Alte Heerstraße fuhr ein unbekannter Autofahrer von Mittwoch auf  Donnerstag. Ohne sich um den angerichteten Reparaturschaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern setzte der Unfallflüchtige seine Fahrt fort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".