Polizeibericht 24. August 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Frische Unfallschäden stellte eine 25-Jährige am Dienstagabend an ihrem Pkw, Seat Leon fest. Zwischen 17.20 und 18.20 Uhr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die linke Seite ihres grauen Pkw, der auf dem Parkplatz eines Sportstudios in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße stand.  Obwohl ein Schaden von etwa 1.500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Beim Einfahren auf die Autobahn Vorfahrt missachtet

Hallstadt.     Am Mittwochmorgen wollte die 42-jährige Fahrerin eines Kleintransporters bei der Anschlussstelle Bamberg auf die A70 in Richtung Bayreuth auffahren. In der Baustelle übersah sie dabei einen Lkw mit 30-jährigem Fahrer, der sich bereits auf der Hauptfahrbahn befand und missachtete dessen Vorfahrt. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß, der noch glimpflich verlief. Niemand wurde verletzt und der Lkw blieb unbeschädigt; lediglich am Kleintransporter der Unfallverursacherin entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

STRULLENDORF. Die linke Fahrzeugseite eines grauen Pkw, Citroen Berlingo, verkratzte ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 07.15 und 15.45 Uhr. Der Pkw parkte zur Tatzeit im Stockweg. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

VIERETH-TRUNSTADT. Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend ereignete. Auf einem Flurbereinigungsweg, der parallel zur Staatsstraße verläuft, stieß ein 28-jähriger Quadfahrer nach einer Kurve frontal mit dem entgegenkommenden Pkw, VW Passat, einer 39-Jährigen zusammen. Mit leichten Verletzungen musste der 28-Jährige durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfall-Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

WINDISCHLETTEN. Beim aneinander Vorbeifahren streiften sich am Mittwochnachmittag in der Zapfendorfer Straße die jeweiligen Außenspiegel zweier Lkw. Dabei brach der Außenspiegel am Lkw eines 60-Jährigen ab. Ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Mit dem abgelesenen Kennzeichen konnten die Unfallfluchtermittlungen sofort aufgenommen werden. 

STRULLENDORF. Zu einem Fettbrand kam es am Mittwochnachmittag in einem Anwesen in der Forchheimer Straße. Dort entzündete sich auf dem Küchenherd heißes Öl in einem Topf. Den brennenden Topf wollte eine 19-Jährige rasch ins Freie bringen. Dabei verschüttete sie heißes Öl über ihr rechtes Bein. Auch ein 13-jähriger Junge erlitt dabei leichte Brandverletzungen am Fuß. Zur Behandlung wurden Beide  ins Krankenhaus eingeliefert. Durch die Feuerwehr musste die Wohnung gelüftet werden. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro an der Dunstabzugshaube sowie durch Rauchspuren in der ganzen Küche. 

SCHESSLITZ. Mit etwa 40 Einsatzkräften rückten am Mittwochnachmittag die Feuerwehren aus Scheßlitz, Burgellern, Straßgiech, Burglesau und Schlappenreuth aus, nachdem im Dachstuhlbereich eines Anwesens in der Zeckendorfer Straße  starke Rauchentwicklung festgestellt wurde. Nach kurzer Zeit konnte der Schwelbrand durch die Feuerwehr-Einsatzkräfte unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Vermutlich löste der technische Defekt eines Kühlschrankes im 1. Stock des Anwesens den Brand aus. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 35.000 geschätzt.

Tödlicher Verkehrsunfall mit Fußgängerin

OBERHAID. Donnerstagmittag ereignete sich im Gemeindeteil Staffelbach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Frau von einem Müllfahrzeug erfasst und tödlich verletzt wurde. Kurz vor 11.45 Uhr war ein 32-Jähriger mit dem Entsorgungsfahrzeug in der Kirchäckerstraße unterwegs. Hierbei erfasste das Fahrzeug die 87-jährige Frau aus bislang ungeklärter Ursache. Durch den Zusammenstoß wurde die Dame aus dem Landkreis Bamberg unter dem Müllwagen eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der 32-jährige Fahrer des Fahrzeugs blieb unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Bamberg-Land bei der Klärung der genauen Unfallursache.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.