Polizeibericht 25./26. November 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

BAUNACH / RECKENNEUSIG. Bei einem Scheunenbrand in Reckenneusig sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei Kälber umgekommen. Der am Stall entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Das landwirtschaftliche Anwesen geriet, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, gegen 02:30 Uhr in Brand. Dieser konnte vom Brandleider und weiteren Helfern größtenteils noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Glücklicherweise kam es zu keinerlei Personenschäden. Die meisten im Stall untergebrachten Rinder konnten gerettet werden. Drei Kälber wurden jedoch durch den Brand getötet. Der am Anwesen entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15.000 Euro. An den Nachlösch- und Sicherungsarbeiten waren insgesamt mehr als einhundert Feuerwehrkräfte aller umliegenden Gemeinden beteiligt.

Schaden ohne Schuld

A 73, Breitengüßbach. Trotz eines Schadens von über 3.000.- Euro kann dem Verursacher bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend auf der A 73 bei Breitengüßbach kein Vorwurf gemacht werden. Am Anhänger eines 65-jährigen Autofahrers aus Thüringen löste sich aus ungeklärter Ursache ein Spritzschutz und wurde gegen das nachfolgende Fahrzeug eines 35-jährigen Coburgers geschleudert.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

Unfallflucht am Bamberger Kreuz

A 73, Bamberger Kreuz. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet unter der Telefonnummer 0951/9129-510 um Hinweise nach einer Verkehrsunfallflucht am Freitagvormittag kurz nach 10.00 h am Bamberger Kreuz. Als ein 37 jähriger Sattelzugfahrer aus Thüringen auf der A 73 in Richtung Coburg unterwegs war, fuhr ein silberner Kleinwagen von der A 70 aus Richtung Schweinfurt/Bamberg-Hafen kommend auch auf die A 73 auf. Dabei streifte die Fahrerin den Lkw, fuhr jedoch anschließend trotz des Fremdschadens von über 1000.- Euro einfach weiter. Wer hat den Unfall beobachtet, wem ist ein links beschädigter silberner Kleinwagen aufgefallen?

Dummheit kommt teuer zu stehen

A 73, Altendorf. Nicht gerade zu den cleversten Lkw-Fahrern dürfte wahrscheinlich der 58 jährige italienische Trucker gehören, der am Freitagvormittag auf der A 73 Richtung Coburg zwischen Forchheim und Bamberg nicht nur für einen Großeinsatz von Polizei, Autobahnmeisterei und Bergungsfahrzeugen sondern auch für Verkehrsbehinderungen sorgte. Um seine vorgeschriebene Pause zu machen, wollte er nicht die Autobahn verlassen, sondern hielt kurzerhand auf dem Pannenstreifen an. Allerdings hatte er nicht das aufgeweichte Bankett bedacht, weshalb er mit den rechten Rädern einsank. Die Folge war, dass er nicht mehr ohne fremde Hilfe aus dem Matsch herauskam und zu befürchten war, dass er letztlich umkippen könnte. Mehrere Stunden kam der Freitagsverkehr nur einspurig vorbei, neben einer Anzeige und dem Schaden von über 1000.- Euro erwarten ihn auch noch die Bergungskosten von mehreren tausend Euro.

Auffahrunfall am Bamberger Kreuz

A 70, Bamberger Kreuz. Ein nicht unerheblicher Sachschaden entstand am Freitagnachmittag bei einem Auffahrunfall am Bamberger Kreuz. Ein 49 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Forchheim musste verkehrsbedingt abbremsen, was ein 23 jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bamberg zu spät realisierte und ihm auffuhr. Beim Auffahrer wurde der Schaden auf 10.000.- Euro geschätzt, beim Geschädigten etwa 5.000.- Euro.

Beim Überholen zu weit nach links

A 73, Hirschaid. Im Feierabendverkehr am Freitag war ein 70 jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Lichtenfels gerade dabei auf der A 73 bei Hirschaid Richtung Bamberg eine Lkw Kolonne zu überholen, als er zu weit nach links geriet. Im aufgeweichten Mittelstreifen streifte er schließlich gegen die Mittelschutzplanke. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei Bamberg auf über 6.000.- Euro.

STADELHOFEN/BURGEBRACH: Zwei Unfälle mit mehreren Leichtverletzten und einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 20000 Euro ereigneten sich im Laufe des Freitags. Zwischen Treppendorf und Reichmannsdorf kam am Freitagmittag ein 20-Jähriger nach einem Überholmanöver auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich anschließend im rechten Straßengraben. Am Ford Fiesta entstand Totalschaden. Die Schnittverletzungen des jungen Mannes wurden im Klinikum Burgebrach versorgt. Freitagnachts wollte eine 63-jährige Pkw-Fahrerin zwischen Gräfenhäusling und Schederndorf nach rechts in Richtung der Staatsstraße 2191 abbiegen. Hierbei kam die Frau aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der Böschung. Die umliegenden, örtlichen Feuerwehren wurden zur Bergung der Insassen und Absicherung der Unfallstelle alarmiert. Die drei Mitfahrerinnen im Alter von 62 bis 65 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Das Fahrzeug musste totalbeschädigt abgeschleppt werden.

GUNDELSHEIM: Am vergangenen Donnerstag wurde zwischen 14.00 und 14.30 Uhr ein grauer Mazda, der in der Westlichen Ringstraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug im Frontbereich angefahren. Obwohl ein Fremdschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt. Wer kann Hinweise auf den Flüchtigen geben?

OBERHAID: Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete einen Kleintransporter, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit in der Bamberger Straße unterwegs war. Das gesuchte Fahrzeug konnte wenig später auf einem Parkplatz einer Kontrolle unterzogen werden. Der 37-jährige Fahrer aus Bamberg brachte es bei einem Alkoholtest auf 1,68 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde von den Beamten sichergestellt.

HIRSCHAID: Am Freitagabend wurde ein BMW-Fahrer in der Nürnberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Mann aus Forchheim wurde eine Alkoholwert von 0,50 Promille festgestellt. Die Beamten untersagten daraufhin die Weiterfahrt. Den 42-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.