Polizeibericht 28. Juli 2016

Veröffentlicht am 28. Juli 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Tief fliegende Ente verursacht Verkehrsunfall

A 73/BUTTENHEIM. Mittwochnacht fuhr ein 34-jähriger Autofahrer auf der A 73 in Richtung Nürnberg, als ihm eine tieffliegende Ente gegen die Windschutzscheibe flog. Durch den Aufprall wurde die Windschutzscheibe stark beschädigt und der Pkw musste abgeschleppt werden. Schaden entstand in Höhe von ca. 1.200 Euro. Die Ente überlebte den Unfall leider nicht.

Radtour endete im Krankenhaus

STRULLENDORF. Vermutlich aufgrund eines Bremsfehlers stürzte am Mittwochabend ein 49-jähriger Radfahrer auf einem Waldweg, entlang der Hauptsmoorstraße. Der Radler erlitt leichte Verletzungen und musste sich im Klinikum Bamberg ambulant  behandeln lassen.

Außenspiegel kamen sich näher

WINDISCHLETTEN. Die Kreisstraße BA1 befuhr am Montag, gegen 18.30 Uhr, ein 22-jähriger Mercedesfahrer, als ihm ein grüner Pkw entgegenkam. Der bislang unbekannte Autofahrer kam offensichtlich zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn, sodass sich die Außenspiegel streiften. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, obwohl an dem Spiegel des Mercedes ein Schaden von ca. 150 Euro entstand.

Müllsäcke gerieten in Brand

LICHTENEICHE. Die Feuerwehr Memmelsdorf musste am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, zu einem Brand in der Schlesienstraße ausrücken. Aus noch ungeklärter Ursache entzündeten sich ca. 40 „Gelbe Säcke“, die zur Abholung neben einer Garage bereit lagen. Durch die Hitze wurde die Garagenwand in Mitleidenschaft gezogen. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".