Polizeibericht 29. August 2019

Sassendorf. Am Mittwochabend ereignete sich in der Gründerstraße ein Verkehrsunfall. Ein 60-Jähriger touchierte beim Ausparken mit seinem VW Polo rückwärts einen Seat. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei führten die Beamten einen Alkoholtest durch, dabei erreichte der Fahrer des VW einen Wert von ca. 1,4 Promille. Um ein Weiterfahren zu verhindern wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 6.000,- Euro.

 

STRULLENDORF. Zwischen Sonntag und Dienstag entwendete ein Unbekannter mehrere Teile eines Fahrrads. Das Rad war am Fahrradabstellplatz am Bahnhof mit einem hochwertigen Schloss gesichert. Der Unbekannte montierte mehrere Teile ab, sodass nur noch der Rahmen, die Vordergable und die Tretgarnitur übrig blieben. Es entstand ein Beuteschaden von ca. 300 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

GUNDELSHEIM. Von Montagabend auf Dienstagmorgen beschädigte ein Unbekannter einen in der Meisenstraße geparkte Nissan Juke. Der unbekannte Täter verkratze den Pkw ringsherum mit feinen Kratzern. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

TROSDORF. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte am Mittwochabend eine  in der Trosdorfer Hauptstraße eine 56-Jährige alkoholisierte Pkw Fahrerin angeroffen werden. Ein Vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,8 Promille. Eine Blutabnahme im Krankenhaus wurde angeordnet. Ebenso wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel an die Polizei übergeben.

Auffahrunfall provoziert

A 73 / Strullendorf    Während am Mittwochnachmittag der 45jährige Fahrer eines Sattelzuges einen anderen Lkw in Fahrtrichtung Nürnberg überholte, näherte sich hinter ihm ein Kleintransporter mit höherer Geschwindigkeit und betätigte die Lichthupe. Unmittelbar nachdem der Sattelzug wieder nach rechts einscherte, setzte sich der 55jährige Fahrer des Kleintransporters vor diesen und bremste sein Fahrzeug abrupt ab. Der 45jährige LKW-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr dem Kleintransporter ins Heck. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu diesem Verkehrsunfall um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

Am Seitenstreifen überschlagen

A 70 / Memmelsdorf   Wegen eines angeblich plötzlich auftretenden Defekts an der Lenkung seines über 30 Jahre alten VW, kam am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, der 19jährige Fahrer nach rechts von er Fahrbahn ab, prallte in die Außenschutzplanke und überschlug sich mit seinem Pkw am Seitenstreifen. Er konnte sich selbst aus seinem total beschädigten Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Überholvorgang geht schief

B 505 / Hirschaid   Kurz nachdem am Mittwochnachmittag der 62jährige Fahrer eines Toyota zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw ausgeschert war, zog dessen 26jähriger Fahrer ebenfalls nach links um seinerseits einen vor ihm fahrenden Kleintransporter zu überholen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtschaden von 2500 Euro entstand.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.