Polizeibericht 29. Juni 2017

Fahrraddiebe schlugen beim Seefest zweimal zu

EBING. Ein weiß-schwarzes Mountainbike der Marke Cube / Attention im Wert von ca. 500 Euro ließ ein Unbekannter zwischen Freitagabend, 23 Uhr, und Samstagmorgen, 1 Uhr, mitgehen. Am Samstagabend, zwischen 23 Uhr und Mitternacht wurde ein weiteres Fahrrad entwendet. Diesmal wurde ein 3.600 Euro teures goldfarbenes Herrenrad, Marke  Simplon/elvox, entwendet.  Wer hat verdächtige Personen beobachtet oder kann Hinweise über den Verbleib der Räder geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

Autofahrerin krachte in Kranstütze

LICHTENEICHE. Eine leicht verletzte Autofahrerin sowie etwa 10.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich zur Mittagszeit am Mittwoch ereignete. Beim Ausfahren aus einem Firmengelände in die Kemmerstraße löste sich an einem Muldenfahrzeug die linke vordere Kranstütze aus ihrer Halterung. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte direkt mit der Kranstütze zusammen. Mit dem Rettungsdienst musste die verletzte 50-jährige Autofahrerin in eine chirurgische Praxis eingeliefert werden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt.

Vorfahrt missachtet

GUNDELSHEIM. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Autofahrerinnen bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen. Beim Linksabbiegen von der Hauptstraße in die Bamberger Straße missachtete eine 32-jährige Autofahrerin den Vorrang einer entgegenkommenden Opel-Fahrerin. Beim Zusammenprall entstand Blechschaden von ca. 2.000 Euro.

Außenspiegel beschädigt

LICHTENEICHE. Den linken Außenspiegel eines im Lerchenweg geparkten Pkw, VW Touran, beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr. Ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 370 Euro zu kümmern, fuhr der Schadensverursacher – lt. Zeugenaussagen handelte es sich um einen dunklen Pkw – davon. Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.