Polizeibericht 31. August 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Sattelzug streift beim Einfahren in die Autobahn anderen Sattelzug

Hallstadt.     Am Mittwochmorgen wollte der 43-jährige Fahrer eines Sattelzuges bei der Anschlussstelle Bamberg auf die A70 in Richtung Bayreuth auffahren. Dabei war er offensichtlich mit der baustellenbedingten Verkehrsführung überlastet und wählte seine Geschwindigkeit viel zu hoch. So geriet er noch vor dem Einfädelungsstreifen ein kleines Stück auf die Hauptfahrbahn und streifte die rechte Seite eines Sattelzuges, welcher dort von einem 37-jährigen Mann gefahren wurde. Beide Sattelzüge blieben fahrbereit; der Gesamtschade wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Da der Unfallverursacher keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung von knapp 150 Euro im Voraus zahlen, bevor er seinen Weg wieder fortsetzen konnte.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

HIRSCHAID. Unbekannte entwendeten aus dem Hofraum eines Anwesens in der Peuntstraße das dort unversperrt abgestellte Damenrad der Marke Hercules im Wert von etwa 150 Euro. Am Rad ist ein schwarzer Fahrradkorb angebracht. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des schwarz-roten City-Bikes geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

TEUCHATZ. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochabend, 20 Uhr, ein Rennradfahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der Strecke von Teuchatz in Richtung Zeegendorf stürzte der 39-Jährige in einer Senke über den Lenker und zog sich Frakturen und Schürfwunden zu.

TÜTSCHENGEREUTH. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag, gegen 13.30 Uhr, ereignete, werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht. Auf der Staatsstraße von Trabelsdorf in Richtung Tütschengereuth war ein 62-jähriger Daimler Sprinter-Fahrer unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Triefenbach kam ihm ein Lkw entgegen, hinter dem plötzlich ein dunkelblauer Pkw, BMW, zum Überholen ausscherte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der Sprinter-Fahrer stark abbremsen und nach rechts ausweichen. Dabei touchierte er die dortige Leitplanke. Der entstandene Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Ohne anzuhalten entfernte sich der dunkle Pkw  in Richtung Trabelsdorf.

SASSANFAHRT. Die Feuerwehr Sassanfahrt musste am Mittwochmorgen zur Löschung eines Containerbrandes  ausrücken. Vermutlich löste ein technischer Defekt an der Förderschnecke des Presscontainers, der im Hinterhof eines Verbrauchermarktes in der Sassanfahrter Hauptstraße steht, den Brand aus. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. 

Schlecht gelaufen – mit Lüge vor der Polizei gescheitert

Oberhaid.     Am Mittwochabend fiel den Schleierfahndern der Verkehrspolizei ein BMW-Mietwagen auf, der auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs war. Bei der Kontrolle des 31-jährigen Fahrers konnte dieser zunächst keine Papiere vorzeigen. Er erzählte eine Geschichte, dass sein eigener Wagen in der Werkstatt sei und wollte sich nur mit einer Bankkarte ausweisen.  Die Beamten kamen ihm jedoch auf die Schliche, da sie sich gleich vor Ort Zeit für eingehende Recherchen über den Namen auf der Karte nahmen. Dabei kam heraus, dass die Karte gar nicht ihm gehörte, sondern offensichtlich seinen Bruder. Für ihn selbst bestand aktuell ein Führerscheinentzug. Bei einer Durchsuchung des Autos konnte schließlich auch noch der Pass des Fahrers aufgefunden und seine Identität damit zweifelsfrei geklärt werden. Somit war seine Fahrt beendet und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie ein Bußgeldverfahren wegen falscher Namensgabe sind die Folgen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.