Polizeibericht 5. September 2014

„Sprüher“ am Werk

MEMMELSDORF. Unbekannte besprühten von Mittwoch auf Donnerstag mit schwarzer Farbe eine Wand im Pausenhof der Ferdinand-Dietz-Schule. Der Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.

Audi verkratzt

HIRSCHAID. Einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro verursachte ein Unbekannter an einem grünen Audi, der in der Bahnhofstraße geparkt war. In der Nacht zum Donnerstag verkratzte der Übeltäter die gesamte rechte Fahrzeugseite. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Streifvorgang in der Kurve

DASCHENDORF. Nicht äußerst rechts fuhren am Donnerstagnachmittag ein 32-Jähriger mit seinem Chevrolet und ein 42-jährigen Lastwagenfahrer als sie sich in einer scharfen Kurve in der Itzgrundstraße streiften. An den Fahrzeugen entstand ein  Sachschaden von ungefähr 800 Euro. 

Kettenreaktion beim Ausparken

OBERLEINLEITER. Einen Gesamtsachschaden von über 4.000 Euro verursachte ein Unfallflüchtiger auf einem Kundenparkplatz gegenüber einer Brauerei. Am Donnerstag, zwischen 20.00 und 21.00 Uhr, stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen ein geparktes Motorrad. Durch den Anstoß kippte das Krad auf ein weiteres und anschließend auf ein danebenstehendes Motorrad. Obwohl alle drei Kräder am Boden lagen entfernte sich der Verursacher unerkannt.

Radfahrer mit über zwei Promille

BAMBERG. Erheblich Schwierigkeiten hatte ein 51-jähriger Radfahrer, als er in den frühen Morgenstunden des Freitags in der Starkenfeldstraße verkehrsbedingt abbremsen musste. Eine Polizeistreife bemerkte den Vorfall und kontrollierte den Radler. Aufgrund seiner Alkoholfahne wurde ein Alkoholtest durchgeführt der ein Ergebnis von 2,14 Promille ergab. Eine Blutentnahme im Klinikum folgte.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.