Polizeibericht 6. Juli 2017

Veröffentlicht am 6. Juli 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vermisster 80-Jähriger tot aufgefunden

RATTELSDORF. Der seit Sonntagabend vermisste 80 Jahre alte Mann aus Rattelsdorf wurde am Donnerstagvormittag tot aufgefunden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen. Der Mann hatte am späten Sonntagabend eine Gaststätte in Rattelsdorf verlassen und war seitdem spurlos verschwunden. Nachdem Angehörige den Senior am Mittwoch als vermisst gemeldet hatten, startete die Polizei Bamberg-Land sogleich umfangreiche Suchmaßnahmen. Hierbei wurden die zahlreichen Beamten von der Besatzung eines Polizeihubschraubers sowie von mehreren Personen- und Flächensuchhunden unterstützt. Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung meldete sich eine Frau bei der Polizei, die ein herrenloses Fahrrad an der Itz zeigen konnte. Nahe des Fundortes entdeckten die Beamten eine leblose Person im Fluss, die mit Unterstützung von Feuerwehreinsatzkräften und der Wasserrettung geborgen werden konnte. Es handelte sich um den 80-jährigen Vermissten. Kripobeamten aus Bamberg nahmen die Todesermittlungen auf. Derzeit liegen ihnen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes vor. 

 

Opel mit Kratzern

VIERETH. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin am Dienstag, als sie mit ihrem in der Weiherer Straße geparkten Pkw, Opel Adam, wegfahren wollte. Sie musste feststellen, dass zwischen Montagnachmittag, 15.30 Uhr, und Dienstagmittag, 12 Uhr, ein Unbekannter ihr rotes Auto mit einem spitzen Gegenstand verkratzte und dabei einen Schaden von etwa 400 Euro anrichtete. Wer hat zur Tatzeit am Fahrzeug verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Immensen Schaden angerichtet

WALSDORF. Das Satelitenkamerakabel am Fahrzeug einer Rohrreinigungsfirma beschädigte ein Unbekannter vermutlich mit einem Cutter-Messer, so dass ein immenser Schaden in Höhe von etwa 7.500 Euro entstand. Der weiße Mercedes Sprinter stand zur Tatzeit (Dienstag, 15 Uhr, bis Mittwoch, 09.15 Uhr) in der Kalkofenstraße. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zahlenschloss hielt Dieb nicht auf

DROSENDORF. Obwohl ein an der Bushaltestelle in der Scheßlitzer Straße abgestelltes Trekkingrad mit einem Zahlenschloss versperrt war, hielt es einen unbekannten Dieb nicht davon ab, das schwarz-grüne Rad der Marke Technobike zu entwenden. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 28. Juni und 1. Juli. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Schneller Fahndungserfolg Dank aufmerksamer Zeugen

RECKENDORF. Aufmerksame Zeugen beobachteten am Mittwoch, gegen 22 Uhr, zwei zunächst Unbekannte, die aus einem Rohbau in der Schloßgasse eine Leiter entwendeten und anschließend in einem Anwesen in der Hauptstraße verschwanden. Bei der durch Polizeistreifen durchgeführten Nachschau konnte das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Die beiden tatverdächtigen osteuropäischen Männer, die einen festen Wohnsitz im Landkreis Bamberg haben, wurden zunächst vorläufig festgenommen sowie erkennungsdienstlich behandelt und nach der Anzeigenaufnahme wieder entlassen.

Radlerin stürzte

HIRSCHAID. Offensichtlich aus Unachtsamkeit stürzte am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, eine 38-jährige Radlerin in der Luitpoldstraße und verletzte sich dabei. Nach ihren eigenen Angaben schob sie ihr Fahrrad von Sassanfahrt nach Hirschaid. Die Frau musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Klärung des genauen Unfallherganges, insbesondere zur Klärung der Frage, ob die Frau mit dem Rad fuhr oder das Fahrrad schob, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Zeugen.

Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer schwer verletzt

ROSSDORF AM BERG. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochmorgen ein 43-jähriger Motorradfahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der Staatsstraße übersah ein Autofahrer beim Linksabbiegen den entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Kraftradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Die beiden erheblich beschädigten Fahrzeuge – Schaden insgesamt etwa 8.000 Euro – mussten durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden.

Am STOP-Schild nicht gehalten

PETTSTADT. Blechschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen. Vom Ortskern kommend wollte eine 77-jährige Autofahrerin nach links in Richtung BA21 abbiegen. Allerdings missachtete die Seniorin das Stop-Schild und stieß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw einer 18-Jährigen zusammen. Glücklicherweise blieben beide Autofahrerinnen unverletzt.

Kradfahrer prallt mit Reh zusammen

SCHESSLITZ. Leichte Fußverletzungen erlitt ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer. Als der Jugendliche am Mittwochmorgen, kurz nach 8 Uhr, auf der Staatsstraße in Richtung Scheßlitz unterwegs war, überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und prallte mit dem Kradfahrer zusammen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Geparkten VW Polo beschädigt

EBERAU. Offensichtlich beim Vorbeifahren streifte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Helmut-Janson-Straße geparkten Pkw, VW Polo. Am Auto wurde der Außenspiegel beschädigt sowie die Scheibe der Fahrertüre und die hintere linke Türe verkratzt. Obwohl ein Schaden von etwa 500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen der Unfallflucht, die sich während des vergangenen Wochenendes ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".