Polizeibericht 7./8. November 2015

Veröffentlicht am 8. November 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


HALLSTADT. Gerade noch rechtzeitig konnte ein junger Mann davor bewahrt werden, eine „Dummheit“ zu begehen. Der 21-Jährige fiel am Samstag um 04.50 Uhr, einer Streife auf, wie der wankend zu seinem nahe der Disco abgestellten Auto lief und einsteigen wollte. Auch ohne einen Test war die Alkoholisierung offensichtlich, er konnte sich kaum noch artikulieren. Die Fahrt wurde natürlich untersagt, der Schlüssel vorsichtshalber sichergestellt.

BAUNACH. Am Freitag gegen 20.30 Uhr, zerstach ein 52-Jähriger zwei Reifen  eines in der Überkumstraße abgestellten Toyota Avensis. Was den alkoholisierten Mann (1,64 Promille) dazu getrieben hat, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 150 € geschätzt.

Dörfleins. In der Zeit von Donnerstag auf Samstag wurde der Stromkasten unter dem Vermisstenkreuz Am Ziedergraben Ecke Am Kreuzberg beschädigt. Vermutlich durch einen Fußtritt richtete der Täter Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro an. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Hallstadt. Am Donnerstag zwischen 08.00 und 14.00 Uhr wurde am Anwesen Sonnenstraße 11 von einem unbekannten Fahrzeugführer der Gartenzaun angefahren. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000.- Euro. Es wird gebeten Hinweise auf den Verursacher an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 weiterzugeben.

Hallstadt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand in der Marktscheune eine Veranstaltung statt. Der dort eingesetzte Sicherheitsdienst konnte gegen 02.55 Uhr beobachten wie ein 39jähriger Mann mutwillig und ohne Grund den dortigen Feuermelder einschlug. Auf Grund dessen wurde die Feuerwehr Hallstadt und der Rettungsdienst alarmiert.  Die verständigten Polizeibeamten stellten bei dem Mann eine Alkoholisierung von mehr als 2,5 Promille fest. Er muss sich nun strafrechtlich wegen Missbrauch von Notrufen verantworten und die Kosten für die ausgerückten Einsatzkräfte tragen.

Hallstadt. Auf dem Parkplatz vor einer Diskothek in der Michelinstraße wurde am Samstagfrüh kurz vor 07.00 Uhr ein 20jähriger Mann in seinem Pkw angetroffen. Auf Nachfrage gab er an, dass er in ein paar Stunden nach Hause fahren wolle. Durch einen Test am Alkomaten konnte ihm seine erhebliche  Alkoholisierung aufgezeigt werden. Er wäre tagsüber nicht mehr fahrtüchtig geworden. Vorsorglich wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern.

Kellerbrand verursacht hohen Sachschaden – Brandursache geklärt

MEMMELSDORF. Die Brandursache zu dem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Lichteneiche am Donnerstagabend steht fest. Ein Brandfahnder der Kripo Bamberg geht von einem Defekt in der Verkabelung aus. Kurz nach 22.15 Uhr bemerkte eine Bewohnerin die Rauchentwicklung im Keller des Wohnhauses in der Stockseestraße und setzte den Notruf ab. Alle neun Bewohner des Mehrparteienhauses konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Rund 60 Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr hatten den Brand rasch unter Kontrolle und verhinderten ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Letztendlich brannte ein Kellerabteil vollständige aus, weitere zwei sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Bei seinen Ermittlungen am Brandort stellte der Spezialist für Branddelikte fest, dass ein technischer Defekt in der Verkabelung das Feuer auslöste. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

STEGAURACH. Die komplette Beifahrerseite eines in der Debringer Straße geparkten Ford Mondeo wurde vom Donnerstag auf Freitag verkratzt. Der durch den bislang Unbekannten angerichtete Schaden dürfte sich auf ca. 1500 € belaufen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

BAMBERG. In der Gundelsheimer Str. wurde am Freitagnachmittag ein 25-jähriger Autofahrer kontrolliert. Wie sich herausstellte war der junge Mann mit seinem Renault Megane unterwegs, obwohl er keinen Führerschein hat. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Autoschlüssel sichergestellt. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war das nicht das erste Mal, dass er ohne Führerschein am Steuer angetroffen wurde.

AMLINGSTADT. In der Unterkunft für jugendliche Flüchtlinge kam es am Freitag kurz vor 22.00 Uhr wegen einer Zigarette zu einem Streit zwischen einem 15- und einem 17-Jährigen. Ein weiterer Mitbewohner (18), der dadurch geweckt wurde und schlichten wollte, wurde von dem 15-Jährigen Streithahn geschlagen und leicht am Hals verletzt.

DROSENDORF. Am Samstagfrüh, kurz nach 01.00 Uhr, wurde eine Autofahrerin in der Trautmannstraße angehalten und kontrolliert. Dabei wurde bei der 57-Jährigen deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test am Alkomaten ergab 1,1 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.