Polizeibericht 8. März 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

STRULLENDORF. Eine E-Scooter-Fahrerin geriet am späten Dienstagabend in der Bamberger Straße in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der E-Scooter keinen gültigen Versicherungsschutz hatte. Die 32-Jährige wurde anschließend aufgrund Auffälligkeiten bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit zur Blutentnahme ins Krankenhaus verbracht.

Sattelzug parkt auf dem Pannenstreifen und wird prompt angefahren

Bamberg.     Am frühen Mittwochmorgen parkte die 52-jährige Fahrerin eines Sattelzuges verbotswidrig auf dem Pannenstreifen der A73 in Richtung Suhl um dadurch ihre Pause einzubringen. Damit missbrauchte sie den Pannenstreifen und verursachte eine unnötige Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer. Ihr Verhalten hatte auch sofortige Folgen, da ein anderer Sattelzug mit einem 52-jährigen Fahrer nicht erkannte, dass sie so dicht an der Fahrbahn parkte und ihren Sattelzug im Vorbeifahren streifte. Es wurde zwar niemand verletzt, aber der Gesamtschaden ist mit geschätzten 25.000 Euro hoch. Während der streifende Lkw-Fahrer mit einer Verwarnungsgeldzahlung davon kam, wird der Parkverstoß der Truckerin mit einem deutlich höheren Bußgeld und einem Punkt bestraft. Da sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste sie das Bußgeld auch gleich im Voraus in Form einer Sicherheitsleistung begleichen.

Führerschein dabei, aber trotzdem keine Fahrerlaubnis

Hirschaid.     Die Schleierfahnder der Verkehrspolizei kontrollierten am Dienstagnachmittag einen Skoda, welcher auf der A73 in Richtung Suhl unterwegs war. Dessen 29-jähriger Fahrer zeigte zwar einen eigentlich gültigen Führerschein aus dem EU-Ausland vor, allerdings zeigte ein Datenabgleich, dass ihm die Fahrerlaubnis für Deutschland entzogen worden war. Er durfte seinen Führerschein behalten, da er außerhalb des Bundesgebietes nach wie vor damit fahren kann, aber hier musste er seine Weiterfahrt beenden und bekommt nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Noch immer sind alte Versicherungskennzeichen illegal unterwegs

Bamberg.    Einer Streife der Verkehrspolizei fiel am späten Dienstagabend ein weiterer E-Scooter Fahrer auf, welcher in der Bamberger Innenstadt mit einem ungültigen grünen Versicherungskennzeichen unterwegs war. Die Verkehrspolizei weist erneut darauf hin, dass diese Verträge immer nur bis Ende Februar gültig bleiben und danach neu abgeschlossen werden müssen. Der 19-jährige Mann hatte tatsächlich auch noch keine neue Versicherung abgeschlossen und sich damit leider strafbar gemacht. Er muss sich nun für einen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Wie leider jedes Jahr zuvor mussten auch in diesem März schon zahlreiche Personen für diese „Vergesslichkeit“ angezeigt werden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.