Polizeibericht 2. März 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Sein Kleinkraftrad musste am Mittwoch auch noch ein 68-Jähriger stehen lassen. Er war mit dem Fahrzeug im Kaiweg mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen unterwegs. Dies blieb einer Polizeistreife nicht verborgen. Beide Fahrzeugführer müssen sich nun wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

HALLSTADT. Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, hielten sich im REWE-Markt in der Biegenhofstraße zwei männliche Personen in verdächtiger Weise auf. Dies bemerkte das aufmerksame Personal. Beide verließen den Markt schließlich wieder, ohne an der Kasse etwas bezahlt zu haben. Anhand von Aufzeichnungen stellte sich heraus, dass die Männer jeweils mehrere Lebensmittel in ihre Jacken steckten und mitgehen ließen. Die Ladendiebe werden wie folgt beschrieben: 1. Person: osteuropäisches Aussehen, schlank, rasiert, trug grüne Mütze, dunkelblaue/schwarze Weste, dunklen Kapuzenpullover, schwarze Jeans, weiße Schuhe. 2. Person: osteuropäisches Aussehen, normale Statur, rasiert, trug dunkle Mütze, dunkle/schwarze Jacke, schwarzen Pullover, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Wer hat den Ladendiebstahl beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

E-Scooter mit abgelaufener Versicherung angehalten

Hallstadt.     Bei der Verkehrskontrolle eines E-Scooters am frühen Mittwochabend in Hallstadt stellten die Beamten fest, dass die 36-jährige Fahrerin leider vergessen hatte, einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Sie war immer noch mit dem seit Anfang März ungültigem grünen Versicherungskennzeichen des Vorjahres unterwegs, was natürlich sofort auffiel. Sie musste also die Fahrt beenden und erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

SCHESSLITZ. Beide amtliche Kennzeichen FR-C 5896 entwendeten unbekannte Diebe von einem Pkw, VW Golf. Das Fahrzeug stand zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 10 Uhr, ordnungsgemäß in einer Parkbucht in der Ortsstraße „Neumarkt“. Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Kennzeichen geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

MEMMELSDORF. Eine im Friedhof Fasanerie vor einem Urnengrab abgestellte Blumen-/Grabschale ließ ein Unbekannter mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 22. und 28. Februar. Wer hat Beobachtungen gemacht. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. 

REUNDORF. Unbekannte brachen in der Zeit von Montag- bis Mittwochnachmittag gewaltsam das Fenster einer Gartenhütte in der Flur-Nr. 128 auf. Beim Durchsuchen der Räumlichkeit fiel den Einbrechern eine Dose mit einem zweistelligen Bargeldbetrag in die Hände. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 80 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegengenommen.

SCHESSLITZ. Blechschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochvormittag ereignete. Von der Grumbachstraße wollte ein 62-jähriger Lkw-Fahrer nach links auf die Staatsstraße abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines 64-jährigen Autofahrers. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, Suzuki, musste durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden.

POMMERSFELDEN. Unter Missachtung der Vorfahrt bog am Mittwochnachmittag eine 42-jährige Autofahrerin von der B 505 kommend nach links auf die Staatsstraße in Richtung Höchstadt ab. Dabei übersah sie den von rechts herannahenden Pkw eines 30-Jährigen und prallte mit dem BMW zusammen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt. Da am Pkw, BMW, die Hinterachse gebrochen war, musste das Auto abgeschleppt werden.

BAMBERG. Am Mittwochvormittag fiel einer Streife der Landkreispolizei in der Moosstraße ein E-Scooter Fahrer auf, der kein ab 1. März erforderliches neues Versicherungskennzeichen angebracht hatte. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt.

HEILIGENSTADT I.OFR. Am Donnerstagmorgen wurde auf dem Radweg entlang der Staatsstraße 2187 zwischen Veilbronn und Traindorf ein verunfallter Radfahrer leblos aufgefunden. Ein hinzugerufener Notarzt vor Ort konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Am Donnerstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, fand ein unbeteiligter Zeuge den tödlich Verunglückten auf dem Radweg. An der Unfallörtlichkeit ergaben sich keinerlei Hinweise auf einen weiteren Beteiligten. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 76-Jährige von selbst mit seinem Fahrrad zu Fall kam. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land bei der Verkehrsunfallaufnahme. Insbesondere die Klärung des genauen Unfallhergangs und der Unfallursache sind jetzt Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land auch Zeugen, die den Radfahrer am Mittwochabend, den 01. März, im Zeitraum von 18 bis 22 Uhr auf dem Fahrrad fahrend gesehen haben. Der 76-Jährige war mit seinem schwarzen Trekkingrad von Heiligenstadt i.Ofr. kommend in Richtung Veilbronn unterwegs. Zum Unfallzeitpunkt trug er eine schwarze, lange Radlerhose, eine hellblaue Fahrradjacke und einen schwarzen Fahrradhelm. Wer sachdienliche Angaben machen kann, meldet sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.