Polizeibericht 9./10. April 2016

Veröffentlicht am 10. April 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Gartenmauer beschädigt

HALLSTADT. In der Nacht vom 07.04.2016 auf den 08.04.2016 wurde in der Michelinstraße 140a die Gartenmauer einer Firma durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe könnte es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Es entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro an der Gartenmauer.

Nach dem Einkauf hatte Auto Schaden

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Freitagmorgen ein Autofahrer. Als der Senior mit seinem auf dem REAL-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße geparkten Pkw, Renault Kangoo, wegfahren wollte, musste er feststellen, dass die linke Fahrzeugseite verkratzt und eingedellt war. Offensichtlich stieß zwischen 8.15 und 9 Uhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das Auto. Obwohl ein Schaden von ca. 2.500 Euro entstand, flüchtete der Schadensverursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Wo ist das schwarze Damenrad?

FRENSDORF.  Ein schwarzes Damenrad, Marke Cyclewolf/Lotes, entwendete ein unbekannter Dieb am Mittwoch, zwischen 8 und 12 Uhr. Das Fahrrad (Wert ca. 300 Euro) stand zur Tatzeit vor einem Cafe in der Bahnhofstraße. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Betrunken mit Fahrrad gestürzt

WERNSDORF. Erhebliche Gesichtsverletzungen zog sich ein 38-jähriger Mann zu, als er Sonntagnacht mit seinem Fahrrad stürzte. Der Mann war auf einer Ortsverbindungstraße zwischen Wernsdorf und Roßdorf am Forst unterwegs, als er alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad stürzte. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und muss mit einer Anzeige rechnen.

21-Jähriger nach Sexualdelikt festgenommen – Untersuchungshaft

BAMBERG. In Untersuchungshaft befindet sich seit Donnerstag ein 21-jähriger Mann, der in der Nacht zum Mittwoch einen 17-Jährigen sexuell missbrauchte. Auch Alkohol und Drogen sollen im Spiel gewesen sein. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln. Dienstagnacht trafen sich mehrere Personen in einer Wohnung in der Bamberger Innenstadt. Neben Alkohol wurden dort vermutlich auch Drogen konsumiert. Im weiteren Verlauf kam es in einem Zimmer der Wohnung durch den 21-Jährigen zu gewaltsamen sexuellen Handlungen an dem 17-Jährigen. Schließlich gelang es dem jungen Mann aus der Wohnung zu fliehen und die Polizei zu verständigen. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kriminalpolizei nahm im Zuge der ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen den Beschuldigten 21-Jährigen noch in der Wohnung vorläufig fest. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte bei der Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Donnerstag Haftbefehl gegen den 21-Jährigen Mann. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen, auch hinsichtlich der im Raum stehenden Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".