Polizeibericht 9. Dezember 2014

Veröffentlicht am 9. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Einbruch ohne Erfolg

KEMMERN. In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagfrüh versuchten unbekannte Täter ergebnislos eine Metalltür am Sportheim aufzuhebeln. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen in der Nähe des Sportheimes aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbrecher unterwegs

KEMMERN. In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagfrüh versuchten Unbekannte ergebnislos eine Metalltür am Sportheim aufzuhebeln. Der oder die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Im gleichen Zeitraum wurde auch der Leicht-Keller angegangen. Hier versuchten die Einbrecher die massive Holztüre aufzuhebeln, was jedoch misslang. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Am Wagner-Keller gelang es ihnen in das Gebäude einzudringen. Entwendet wurde Nichts, jedoch hinterlassen wurde ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Vermutlich benutzten die Täter zum Einbrechen ein blaues Werkzeug. Wer kann Hinweise zum blauen Tatwerkzeug geben und wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen in der Nähe der angegangenen Objekte aufgefallen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310  entgegen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HALLSTADT. Beim Rückwärtsausparken stieß am Montag, gegen 19 Uhr, auf einem Parkplatz in der Biegenhofstraße ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen die Stoßstange und Heckklappe eines dort geparkten schwarzen Pkw Seat. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zwei Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".