Auch Volker Dittrich hat nun einen Bürgermeisterbaum

In der Marktgemeinde Zapfendorf ist es eine lange Tradition, dass für den neu oder wieder gewählten Bürgermeister ein Bürgermeisterbaum aufgestellt wird. Auch unter Volker Dittrich lebt diese Tradition weiter – und am Samstag hatten sich viele Bürger am Feuerwehrhaus versammelt. Nun kann Dittrich viele weitere Nüsse knacken …

Vereidigung zwischen Breitband und jugendlichen Asylbewerbern

„Ich möchte Diskussionen fördern und moderieren, eigene inhaltliche Impulse setzen. Im Gemeinderat gibt es keine Regierung und keine Opposition. Wir müssen auch Kompromisse eingehen.“ Zapfendorfs neuer Bürgermeister Volker Dittrich fand klare Worte nach seiner Vereidigung. Er warnte vor einer Verhinderungspolitik. Und dann fand er sich in den Tiefen der Gemeindepolitik wieder.

Volker Dittrich gewinnt die Stichwahl

Update 12. Juli, 20.10 Uhr

Stefan Kabitz (Freie Wähler) und Werner Porzner (CSU) schieden am 28. Juni bei der ersten Runde der Bürgermeisterwahl in Zapfendorf aus, Volker Dittrich (Alternative für Zapfendorf) und Klaus Lachmann (Zapfendorfer Gemeinschaft) kamen in die Stichwahl. Am Sonntag, 12. Juli, wurden die Zapfendorfer erneut an die Urnen gerufen – und Dittrich gewann mit 54,74 Prozent.

Kurz vor der Stichwahl: Verwirrung um E-Mails, Bettlaken, Zusammenhalt

Nein, das hat es in der bald vierjährigen Geschichte von Nachrichten am Ort noch nicht gegeben. Weit über 40 Kommentare sind mittlerweile unter unserem Artikel „Zapfendorf: Stichwahl wird nötig“ zu lesen. Am Sonntag fällt nun die endgültige Entscheidung, wer Josef Martin und Matthias Schneiderbanger als neuer Bürgermeister beerbt. Wie ist die Stimmung? Was sagen die beiden Kandidaten?

Volker Dittrich: Bürgermeister als Moderator und Katalysator

Am 28. Juni 2015 wählen die Zapfendorfer einen neuen Bürgermeister. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl – und wir von Nachrichten am Ort haben mit allen Interviews geführt. Die Veröffentlichung erfolgt chronologisch nach der Nominierung. Heute: Volker Dittrich, seit 7. Mai Kandidat der neuen Liste Alternative für Zapfendorf. Wie sieht er die Zukunft der Marktgemeinde, mit ICE-Baustelle und Städtebau sowie seine Rolle als möglicher Bürgermeister?

Klaus Lachmann: Bürgerbeteiligung, Finanzen, Ökologie

Am 28. Juni 2015 wählen die Zapfendorfer einen neuen Bürgermeister. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl – und wir von Nachrichten am Ort haben mit allen Interviews geführt. Die Veröffentlichung erfolgt chronologisch nach der Nominierung. Heute: Klaus Lachmann, seit dem 3. Mai Kandidat der Zapfendorfer Gemeinschaft, einem Zusammenschluss aus Vereintem Umland und SPD. Wie sieht er die Zukunft der Marktgemeinde, mit ICE-Baustelle, Städtebau und das Thema Transparenz?

Stefan Kabitz: Rederecht für alle Bürger

Am 28. Juni 2015 wählen die Zapfendorfer einen neuen Bürgermeister. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl – und wir von Nachrichten am Ort haben mit allen Interviews geführt. Die Veröffentlichung erfolgt chronologisch nach der Nominierung. Heute: Stefan Kabitz, der seit dem 24. April Kandidat der Freien Wähler ist. Wie sieht er die Zukunft der Marktgemeinde, mit ICE-Baustelle und Städtebau und wie steht er zur Kritik von anderen Seiten?