Geldautomaten aufgesprengt – Zeugen gesucht

In den frühen Morgenstunden des Dienstages sprengten maskierte Täter einen Geldautomaten in einer Bank in Kemmern. Sie stahlen eine hohe Geldsumme und hinterließen einen massiven Gebäudeschaden. Eine sofortige großangelegte Fahndung verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt nun.

Gegen 3.30 Uhr beobachteten Zeugen, wie sich drei vermummte und dunkel gekleidete Personen vor der Bank in der Hauptstraße zu schaffen machten. Nach der Explosion entwendeten sie vom Geldautomaten eine hohe fünfstellige Summe und flüchteten mit einem hochmotorisierten, dunklen Audi in Richtung A70. Das Aufsprengen des Automaten verursachte einen Brand, den die Feuerwehr löschen musste und einen Schaden am Gebäude in Höhe von zirka 100.000 Euro. Neben zahlreichen Streifenbesatzungen waren auch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes und die Polizeihubschrauberstaffel im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Diensttag gegen 3.30 Uhr Beobachtungen in der Hauptstraße gemacht?
  • Wer kann Hinweise zu dem dunklen hochmotorisierten Audi und/oder dessen Insassen geben?
  • Wem sind bereits in der Zeit vor der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge vor der Bankfiliale aufgefallen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.