Für und Wider: Neuer Pferdehof-Standort gefällt nicht allen

Der Pferdehof des Vereins Pferdepartner Franken braucht einen neuen Standort. Schon oft hat sich der Stadtrat in Baunach mit diesem Thema beschäftigt, der Landschaftsplan im Bereich Südwest wurde geändert – und damit der Weg freigemacht für einen so genannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan. Dass der Pferdehof dort eine neue Heimat finden könnte, stößt nicht nur auf Zustimmung. Ein neuer Verein hat sich gegründet.

Was würde Karl der Große zu Hallstadt im Jahr 2017 wohl sagen?

MIT VIDEO!

2016 mussten die Hallstadter aussetzen, eine Sturmwarnung ließ keinen Faschingsumzug zu. Resümierend kann Manuel Reitberger vom Faschingsverein aber feststellen: „Die Pause hat uns sogar gut getan.“ Denn direkt danach fingen schon die Planungen für 2017 an. Und so fanden sich am Rosenmontag 16 Gruppen zum dritten Hallstadter Gaudiwurm ein.

Elektronikfehler – oder: Mit einem alten Traktor wäre das nicht passiert …

MIT VIDEO!

Vor den meisten Faschingswagen leistet ein Traktor treue Dienste. Beim Baunacher Umzug waren in diesem Jahr besonders viele historische Traktoren im Einsatz, passend zum 50. Jubiläum des Faschingszuges. Die machten ihren Job gut, im Gegensatz zu einem deutlich jüngeren Fahrzeug. Das streikte, wohl aufgrund eines Elektronikfehlers, und blockierte den Weg für seine Nachfolger im engen Zentweg.

Über 430 Jahre Stadtgeschichte: Weiter geht’s im Hallstadter Rathaus

Eines hat sich in den vergangenen Jahren in Hallstadt deutlich gezeigt: Für eine Stadtverwaltung ist das aktuell hoch im Kurs befindliche Konzept „Großraumbüro“ eher weniger geeignet. Aufgrund eines Wasserschadens und anschließend hoher Schadstoffbelastung residierten die Mitarbeiter der Stadt Hallstadt lange im Bürgerhaus, seit anderthalb Monaten steht wieder das historische Rathaus zur Verfügung. Und das bietet nun einmal viele Vorteile.

Warum der Dirigent nun deutlich weniger Taktstöcke (ver)braucht …

Zum Jahreswechsel hat der Musikverein Hallstadt wieder sein altes Quartier bezogen: das Bürgerhaus. In diesem war er schon bis 2010 untergebracht, bevor das Rathaus geräumt werden musste und die Stadtverwaltung in das Bürgerhaus umgezogen ist. Aufgrund der Dringlichkeit räumte der Musikverein damals am 13. Februar 2010 relativ spontan das Bürgerhaus und schlug sein neues Lager in der ehemaligen Gaststätte „Rascher“ auf.

Viel Platz: Besuch im Rattelsdorfer Bauhof

Im Rahmen eines Dämmerschoppens hatte die SPD Rattelsdorf zu einer Besichtigung des neuen Bauhofs eingeladen. Bisher befand sich dieser direkt hinter dem Rathaus, nach dem Erwerb eines Großteils des ehemaligen Knippert-Anwesens in Medlitz durch die Gemeinde Rattelsdorf erfolgte der Umzug. Noch vor der offiziellen „Einweihung“ konnten wir nun einen Blick hinter die Kulissen ergattern.