Zum Jubiläum gab es zwei Wertungen

Bei herrlichsten Angelwetter fanden sich zum Königs-Jubiläumsfischen des Sportfischervereins Kemmern schon vor 5.00 Uhr morgens die ersten Petrijünger ein, um pünktlich ab 5.00 Uhr bei der Platzauslosung die besten Plätze zu ziehen. 47 Teilnehmer waren am Start, acht davon Jugendliche.

Nachdem sich viele bei Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, ging es dann endlich um 6.00 Uhr los. Pünktlich um 11.00 Uhr war dann auch schon wieder Schluss und das Abwiegen begann. Insgesamt wurden über 130 Kilogramm gefangen!

Die Gemeinde, vertreten durch Bürgermeister Rüdiger Gerst, überreichte nach einer kurzen Ansprache dem 1. Vorstand Matthias Müller ein kleines Geschenk.

Langeweile kam aber nicht auf, da die Wartezeit bis zu den Ergebnissen mit Essen und Trinken überbrückt wurde. Es gab anlässlich des 35-jährigen Bestehen des Vereins für jedes Vereinsmitglied ein Mittagessen (Schäuferla mit Kloß und Wirsing) und Getränke auf Vereinskosten.

Nach dem Mittagessen war es dann so weit. Die Preisverleihung.

Wertung schwerster Fisch bei den Erwachsenen (Fischerkönig)

1. Platz:               Christian Winkler

2. Platz:               Jürgen Schlereth

3. Platz:               Michael Müller

4. Platz:               Michael Bickel

5. Platz:               Hans Höpfner (Gründungsmitglied)

6. Platz:               Michael Motschenbacher

7. Platz:               Martin Scheuring (musste das Los entscheiden, 3 Angler das gleiche Gewicht)

Wertung schwerster Fisch bei den Jugendlichen (Fischerkönig)

1. Platz:               Vincent Kohles

2. Platz:               Steve Kreißig

3. Platz:               Michael Wintergerst

Wertung Gesamtgewicht

1. Platz:               Tobias Trautmann mit 22800g

2. Platz:               Michael Müller mit 14500g

3. Platz:               Michael Bickel mit 11050g


Viele Fotos finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Georg Lückemeier

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.