Polizeibericht 1./2. April 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Ladendieb flüchtig aber doch erkannt.

BREITENGÜßBACH. Ein 27-jähriger Mann wurde in einem Supermarkt im Gewerbepark beim Ladendiebstahl beobachtet. Er steckte sich  eine Flasche mit Fertigmahlzeit i.W.v 11,97 EUR ein und verließ den Markt ohne zu bezahlen. Der Ladendieb wurde aufgefordert stehen zu bleiben, flüchtete aber. Da der Ladendieb persönlich bekannt ist, war die Flucht nur von kurzer Dauer erfolgreich. Dem Ladendieb erwartet nun ein Strafverfahren mit einer Geldstrafe.

E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen gefahren.

HALLSTADT. Einer Polizeistreife fiel in der Bamberger Straße ein E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen auf. Die Kontrolle bestätigte den Verdacht. Der 25-jährige Fahrzeugführer gab an, dass er nichts von einer Versicherungspflicht wusste. Dem jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren, auch musste er den E-Scooter stehen lassen bzw. heim schieben.

PKW angefahren

KEMMERN. Am Samstag wurde in den frühen Morgenstunden ein Pkw in Kemmern angefahren und beschädigt. Der schwarze Opel Vectra stand in der Breitengüßbacher Straße in einer Parkbucht. Offensichtlich wurde im Vorbeifahren der linke Außenspiegel beschädigt. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe am geparkten Pkw wird auf ca. 400,- Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

SCHLÜSSELFELD. Eine Vorfahrtsmissachtung war am Donnerstagmorgen die Ursache für einen Verkehrsunfall. Auf der Staatsstraße von Wachenroth in Richtung Attelsdorf war ein 72-jähriger Mercedesfahrer unterwegs und wollte anschließend an der abknickenden Vorfahrtsstraße geradeaus fahren. Offensichtlich übersah er das für ihn geltende Vorfahrtgewähren-Schild und prallte deshalb im Kurvenbereich mit dem Pkw, Opel Mokka, einer 53-Jährigen zusammen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzt 9.000 Euro.

STEGAURACH. Blechschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, kurz nach 17 Uhr ereignete. Ein 44-jähriger Renault-Fahrer befuhr den Ast der B 22 und wollte anschließend nach links auf die B 22 in Richtung Stegaurach abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 21-jährigen Autofahrerin und prallte in die linke Fahrzeugfront ihres Pkw, Mercedes Benz. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß niemand verletzt.

UNTERAURACH. Auf und davon machte sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er auf dem Parkplatz des Pflegeheimes im Bodenfeldweg gegen die hintere Stoßstange eines dort abgestellten weißen Pkw, Audi, gefahren war. Obwohl durch den Anstoß, der sich gegen 14 Uhr ereignete, ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, unterließ es der Fahrzeugführer, seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

ERLAU. Wegen seiner zügigen Fahrweise wurde am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr, ein 52-jähriger Multivan-Fahrer in der Kreuzschuher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Verdacht auf Alkoholeinfluss bestand, führten die eingesetzten Polizeibeamten einen Atemalkoholtest durch, der 1,24 Promille anzeigte. Daraufhin wurde der Führerschein sofort beschlagnahmt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

WALSDORF. Unter Alkoholeinfluss führte am Donnerstagabend ein 49-Jähriger seinen Pkw, Seat Leon, und geriet um 23.30 Uhr in eine in der Schulstraße durchgeführte allgemeine Verkehrskontrolle. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von 0,86 Promille, so dass die Weiterfahrt sofort unterbunden wurde. Den Fahrzeugführer erwarten ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

ROTHENSAND. Um einen gemeldeten Brand in einem Wohnhaus zu löschen rückten am Mittwochnachmittag die Feuerwehren aus Hirschaid, Rothensand, Hallerndorf, Schnaid, Sassanfahrt und Schlammersdorf mit ca. 60 Einsatzkräften aus. Gegen 14.20 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Anwesens im Schlüsselauer Weg einen Brand im Heizungsraum. Offensichtlich gerieten dort aus noch ungeklärter Ursache zwei Eimer, die vor der Holzofenheizung gelagert waren, in Brand und konnten rasch gelöscht werden. Durch den entstandenen Rauch ist das Haus im Moment nicht bewohnbar.

Betrunken mit dem Rad gefahren.

BURGEBRACH. In der Ampferbacher Straße geriet ein 16-jähriger Radfahrer in eine Polizeikontrolle. Bei der Kontrolle fiel den Beamten starker Alkoholgeruch auf und der durchgeführte Alkotest mit einem Ergebnis von 1,72 Promille bestätigte den Verdacht. Beim Jugendlichen wurde eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen und ihm erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit.

Zufahrtsschranke entwendet

PETTSTADT. Im Zeitraum vom 15.03.2023 bis 20.03.2023 wurde in Pettstadt eine Schranke (Art Schlagbaum) entwendet. Hierbei handelt es sich um eine rot-weiße Zufahrtsschranke der Pegelanlage „Pettstadt/Regnitz“ des Wasserwirtschaftsamtes Kronach. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 1100,- Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Auffahrunfall vor dem Baustellenbereich

A 70, Scheßlitz. Aufgrund einer Baustelle ist die A 70 im Bereich von Scheßlitz in Richtung Bayreuth nur einspurig befahrbar und es kommt deshalb regelmäßig zu Behinderungen. Am Freitagnachmittag erkannte dies eine 51 jährige Autofahrerin aus Bamberg aufgrund ihrer nicht angepassten Geschwindigkeit zu spät und fuhr trotz einer Vollbremsung auf einen Kulmbacher Kleintransporter auf. Dieser wurde noch auf einen davor fahrenden polnischen Pkw geschoben, dessen 45 jähriger Fahrer dadurch leicht verletzt wurde. Der Gesamtschaden betrug hier knappe 20.000.- Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.