Polizeibericht 1. April 2019

Veröffentlicht am 1. April 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Gartenlaube aufgebrochen

HALLSTADT. Zwischen 25. und 30. März drangen Unbekannte gewaltsam in eine Gartenlaube in der Kleingartenanlage im Reitersweg ein. Die Einbrecher schlugen ein Fenster ein und traten die Türe auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Schränke und ließen ein Fernsehgerät mitgehen. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Mit 1,4 Promille unterwegs

DÖRFLEINS. In eine Verkehrskontrolle geriet ein 50-jähriger Renault-Fahrer in der Nacht zum Montag in der Weiherstraße. Bei der Überprüfung wehte den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht, dass sich der Mann unter Alkoholeinfluss hinters Steuer setzte und erbrachte 1,40 Promille. Der „Alkoholsünder“ musste anschließend zur Blutentnahme und seinen Führerschein sofort abgeben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Parkplatzschild beschädigt

STRASSGIECH. Ein in der Ortsstraße „Giechburgblick“ aufgestelltes Parkplatzschild beschädigte ein Unbekannter zwischen Samstagabend, 19 Uhr, und Sonntagmorgen, 7 Uhr. Das einbetonierte Schild wurde umgeworfen, so dass ein Schaden von ca. 50 Euro entstand.

Fahrzeugspiegel beschädigt

SCHESSLITZ. Eine böse Überraschung erlebte am Sonntagmittag ein Autofahrer, als er mit seinem auf dem Giechburg-Parkplatz abgestellten Pkw, Daimler/C 200, wegfahren wollte. Zwischen 11.30 und 12.30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer den linken Außenspiegel des schwarzen Daimler. Obwohl ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen und Personalien zu hinterlassen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Alkoholfahne war verräterisch

BAMBERG. Unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer, der am Sonntag, gegen 0.30 Uhr, schon auf der A 73 auffiel, da er wiederholt auf die linke Fahrspur geriet. An der Ausfahrt Bamberg-Süd verließ der Fahrzeugführer die Autobahn und konnte schließlich in der Gutenbergstraße einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei bemerkten die Polizeibeamten beim 32-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch sowie Ausfallerscheinungen. Das Alcotest-Gerät zeigte einen Wert 0,48 Promille. Daraufhin wurde dem 32-Jährigen die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein sichergestellt sowie eine Blutentnahme durchgeführt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".