Polizeibericht 1. bis 4. September 2016

Veröffentlicht am 4. September 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrtsverletzung

BREITENGÜßBACH. Ein 16-jähriger Zweiradfahrer übersah am Donnerstagabend an der Einmündung Ahornstraße/Eichenweg einen von rechts kommenden 19-jährigen Ford-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4.500 Euro. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Graffitisprüher beobachtet

HALLSTADT. Am Samstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Passant einen jungen Mann in der Michelinstraße wie dieser im Bereich des Treppenaufganges zum Bahnhof ein Graffiti an die Betonwand sprühte. Im Anschluss flüchtete der Täter obwohl der Zeuge noch versuchte ihn festhalten. Die anschließende Fahndung verlief erfolglos. An der Wand blieb ein blau-silberner Schriftzug „KOMA“ zurück, der mit erheblichen Aufwand wieder beseitigt werden muss. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Eine genaue Beschreibung des Täters liegt nicht vor, da er sein Gesicht verhüllt hatte. Er war schlank und ca. 185 cm groß. Hinweise erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 310.

Fahrrad vor Anwesen entwendet

HALLSTADT. Nur für einen kurzen Moment stellte am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, ein 40-Jähriger sein Fahrrad vor einem Anwesen in der Ortsstraße „Untere Peuntstraße“ unversperrt ab, um etwas aus dem Haus zu holen. Dies nutzte ein bislang Unbekannter und fuhr mit dem schwarzen Trekkingrad der Marke Hercules im Wert von 680 Euro davon. Bei dem Dieb handelt es sich um einen ca. 180 cm großen Mann, ca. 18 Jahre alt. Dieser trug eine dunkelblaue Jogginghose mit rotem Bändel und ein blaues T-Shirt der Marke „Nike“. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Zweiradfahrer mit Promille unterwegs

HALLSTADT. In eine Verkehrskontrolle geriet am Donnerstagmittag in der Lichtenfelser Straße ein 64-jähriger Zweiradfahrer. Die Beamten nahmen bei dem Mann Alkoholgeruch wahr. Ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 1,74 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Kripo Bamberg klärt Überfall auf Pizzaboten

RATTELSDORF / HALLSTADT. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg konnten in enger Zusammenarbeit zwei Tatverdächtige für den Raubüberfall auf einen Pizzaboten Anfang Juni im Gemeindeteil Ebing ermitteln. Am Mittwoch nahmen Beamte einen 35-Jährigen fest, der sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft befindet. Sein Komplize ist derzeit noch auf der Flucht. Am 7. Juni war ein 33-jähriger Pizzabote nahe des Sportplatzes Ebing von zwei bislang unbekannten Männern mit vorgehaltener Schreckschusswaffe überfallen worden. Die Täter raubten ihm Geldbeutel, Fahrzeugschlüssel und ein Smartphone. Nach monatelanger, aufwendiger Ermittlungsarbeit gelang dem Fachkommissariat der Kripo Bamberg zusammen mit der Staatsanwaltschaft der Durchbruch. Zwei tatverdächtige Männer im Alter von 35 und 37 Jahren waren im Laufe der Ermittlungen ins Visier der Beamten geraten. Am Mittwoch konnten die Polizisten den 35-Jährigen mit Unterstützung anderer Dienststellen in Hallstadt festnehmen. Zudem sicherten die Beamten im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen weiteres Beweismaterial. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde am Donnerstag Untersuchungshaftbefehl gegen den 35-jährigen Mann erlassen. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. Nach seinem 37-jährigen Komplizen wird weiter mit Hochdruck gefahndet. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Vandalen hielten sich im Garten auf

RATTELSDORF. Unbekannte Täter wüteten in der Nacht zum Sonntag in einem Garten eines Anwesens im Lindacher Ring. An einem aufgestellten Pool durchlöcherten sie die Außenwand. Dem nicht genug wurde auch noch die Springfläche eines Trampolin zerschnitten. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Betrunken Pkw angefahren

ZAPFENDORF. In den frühen Morgenstunden fuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer  am Zapfendorfer Baggersee alkoholisiert von einem Zeltplatz weg. Dabei stieß er mit einem dort geparkten Pkw zusammen und verursachte Blechschaden von rund 4500.- Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher zu Fuß von der Unfallstelle und wurde einige Zeit später im Zuge der polizeilichen Fahndung in Zapfendorf aufgegriffen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Aufgrund seiner depressiven Stimmung musste der Mann im Anschluss einer nervenärztlichen Behandlung zugeführt werden.

Drei geparkte Pkw beschädigt

ZAPFENDORF;  Einen Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten und einem Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 20.000 Euro verursachte am Freitagnachmittag ein 49jähriger Audi-Fahrer. Er war in der Bamberger Straße in Fahrtrichtung Unterleiterbach unterwegs, geriet zu weit nach rechts und prallte frontal auf einen am Straßenrand geparkten Nissan. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Nissan auf einen davor geparkten Audi und dieser auf einen Mazda geschoben. Ein bei der Unfallaufnahme beim Verursacher durchgeführter Alkotest ergab 1,62 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.