Polizeibericht 12. April 2021

Bei Rot über die Ampel gefahren

HALLSTADT. Das Rotlicht einer Ampel missachtete am Samstagnachmittag eine Hyundai-Fahrerin und verursachte dadurch einen Unfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Die 43-Jährige war auf der Emil-Kemmer-Straße in Richtung Bischberg unterwegs und fuhr bei Rot in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß sie mit einem vorfahrtsberechtigen Pkw, Nissan zusammen. Die Unfallverursacherin sowie eine Beifahrerin im Nissan erlitten leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 3.000 Euro.

Große Menge Diesel abgezapft

ALTENDORF. Nachdem unbekannte Diebe das Vorhängeschloss eines Dieseltanks auf einer Baustelle in der Brücknerstraße gewaltsam aufgebogen hatten, zapften sie anschließend ca. 700 Liter Diesel im Wert von knapp 850 Euro ab. Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit vom 31. März bis 10. April. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, sachdienliche Hinweise geben.

Sturz ohne Fahrradhelm hat Folgen

WAIZENDORF. Mit einer Kopfplatzwunde und diversen anderen Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 80-Jähriger durch den Rettungsdienst ins Klinikum verbracht werden. Auf dem Fahrradweg von Waizendorf in Richtung Bamberg bremste der Radler, der keinen Helm trug, zu stark, weshalb er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und sich überschlug. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Schwere Verletzungen nach Zusammenstoß

STRASSGIECH. Zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten kam es am Sonntagnachmittag. Ein 33-jähriger Motorradfahrer fuhr aus Richtung Bamberg kommend auf der Drosdendorfer Straße. Beim Abbiegen nach links in die Kirchgasse übersah er einen vorfahrtsberechtigten BMW, der aus Richtung Scheßlitz kam und geradeaus in Richtung Bamberg weiter fahren wollte. Obwohl der 58-jährige BMW-Fahrer sofort bremste, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Zweirad gegen einen 17-jährigen Fahrradfahrer, der zur Unfallzeit von der Kirchgasse in die Drosendorfer Straße einbiegen wollte. Sowohl der Fahrradfahrer als auch der Motorradfahrer mussten zur Behandlung ihrer schweren Verletzungen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Vor Ort befand sich die freiwillige Feuerwehr Scheßlitz, welche die Absicherung der Unfallstelle übernahm. Durch die Straßenmeisterei und einer Spezialfirma wurden ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt. Der nicht mehr fahrbereiten Pkw BMW musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. An allen am Unfall beteiligen Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 8.600 Euro.

Pizzaofen löst Feuerwehreinsatz aus

SASSANFARHT. Ein ausgelöster Rauchmelder sorgte in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Sassanfahrter Hauptstraße für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Durch das Piepsen des Rauchmelders wurde der 46-jährige Bewohner des Hauses wach. In der Küche seines Restaurants stellte dieser Rauchentwicklungen fest, die durch einen auf dem Ofen abgestellten Pizzakarton verursacht wurden. Die Feuerwehren Hirschaid, Köttmannsdorf und Sassanfahrt waren mit ca. 40 Personen vor Ort. Am Pizzaofen entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Glücklicherweise blieb sowohl der 46-Jährige als auch weitere Hausbewohner unverletzt.

Holzterrasse geriet in Brand

REUNDORF. Sachschaden in Höhe von geschätzten 2.000 Euro entstand am Sonntagabend beim Brand in der Höhenstraße. Nach dem Grillen stellte ein 24-Jähriger seinen Grill mit den noch glühenden Kohlen auf der Holzterrasse des Einfamilienhauses zum Abkühlen ab. Vermutlich durch herausgefallene Kohle fing die Terrasse Feuer.  Durch die Feuerwehren Pettstadt, Vorra, Frensdorf und Reundorf konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Größere Mengen Müll am Straßenrand entsorgt

PÖDELDORF. Eine Vielzahl an Müllsäcken, Altreifen und diversen anderen Müll entsorgte ein Unbekannter entlang der Staatsstraße 2281 ab Kunigundenruh bis Pödeldorf. Die Polizei-Land, Tel. 0951/9129-310 sucht Zeugen, die am Sonntagabend eventuelle Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Umweltsünder geben können.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.