Polizeibericht 12. März 2019

Veröffentlicht am 12. März 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Auffahrunfall

BREITENGÜßBACH. In der Bamberger Straße musste am Montagvormittag ein 62-jähriger Skoda-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 80-jähriger VW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw Skoda auf. Bei dem Anstoß zog sich die Beifahrerin im Pkw Skoda leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet

HALLSTADT. Ein zunächst unbekannter Sattelzugfahrer beschädigte am Montagvormittag einen am St.Kilians-Platz geparkten schwarzen Pkw Opel/Astra an der linken Fahrzeugseite. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 6.5000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Eine Zeugin konnte sich noch das Kennzeichen des Sattelanhängers notieren. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 48-jähriger Ukrainer, kurze Zeit später festgestellt werden. An der Sattelzugmaschine entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

Auf schneebedeckter Fahrbahn Kontrolle verloren

VIERETH-TRUNSTADT. Auf der schneebedeckten Fahrbahn der Bundesstraße 26 verlor am Montag, gegen 7 Uhr, ein 18-Jähriger die Kontrolle über seinen Pkw BMW. Der Fahrzeugführer drehte sich und kollidierte mit der linken Schutzplanke. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, an den Leitplanken Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Nach rechts von der Fahrbahn abgekommen

SCHEßLITZ. Am Montagfrüh geriet auf der mit Schneematsch bedeckten Staatsstraße 2190 eine 37-jährige Opel-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Leitpfosten. Im Graben kam das Fahrzeug zum Stehen. Am Leitpfosten entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Wartenden Pkw zu spät erkannt

STRULLENDORF. Auf einen in der Bamberger Straße verkehrsbedingt wartenden Pkw Audi eines 27-Jährigen fuhr am Montagnachmittag ein 57-jähriger Nissan-Fahrer auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim 57-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 0,46 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw Nissan musste abgeschleppt werden.

Geparkten Pkw beschädigt

WALSDORF. In der Zeit von Dienstagfrüh bis Mittwochnachmittag beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen in der Bamberger Straße abgestellten schwarzen Pkw VW-Lupo an der Stoßstange. Obwohl ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".