Polizeibericht 28. Februar 2019

Auffahrunfall

BAUNACH. Eine 33-jährige BMW-Fahrerin bremste ihr Fahrzeug am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 279 unerwartet stark ab. Ein hinter ihr fahrender 27-jähriger Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den BMW auf. Die 33-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Bei dem Unfall entstand zudem ein Schaden von ca. 500,- Euro an einer Leitplanke.

 

Von Fahrbahn abgekommen

SCHLÜSSELFELD. Auf der Staatsstraße 2262 geriet am Mittwochnachmittag ein 70-Jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Zusammenstoß mit vorfahrtsberechtigten Radfahrer

STRULLENDORF. An der Kreuzung Industriestraße/Auweg übersah am Mittwochnachmittag ein 37-jähriger Hyundai-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 55-jährigen Fahrrad-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Am Pkw und am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

TROSDORF. Die Fahrerseite eines roten Pkw Ford/Tourneo beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 9.45 und 10.15 Uhr, auf dem Netto-Parkplatz in der Industriestraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Geparkten Pkw angefahren

SASSANFAHRT. Einen in der Sankt-Mauritius-Straße geparkten schwarzen Pkw Daimler beschädigte am Montag, gegen 16.45 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer an der Front und am linken Kotflügel. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.