Polizeibericht 23. August 2016

Veröffentlicht am 23. August 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zusammenstoß mit Gegenverkehr

BAUNACH. In der Bamberger Straße kam es am Nachmittag zu einem Streifvorgang zwischen einem 62-jährigen Opel-Fahrer und dem Anhänger eines 67-jährigen Daimler-Fahrers. Beide Fahrzeugführer gaben an, rechts gefahren zu sein. Am Pkw Opel und am Anhänger entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden. Die freiwillige Feuerwehr Baunach übernahm die Verkehrsregelung.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HALLSTADT. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montagmittag in der Bahnhofstraße beim Rückwärtsfahren gegen die vordere linke Seite eines geparkten Pkw BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete der Vorfall und hinterließ einen Zettel mit dem Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs an dem Pkw. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 51-jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Frontal gegen Baum

OBERHAID. Auf der Kreisstraße BA 34 geriet am Montagfrüh ein 24-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot im Verlauf einer Rechtskurve nach rechts ins Bankett, kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Mit schweren Verletzungen musste der Fahrer ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro und musste abgeschleppt werden. An einem Leitpfosten entstand Schaden in Höhe von 150 Euro.

Streifvorgang nach Überholvorgang

HIRSCHAID. Am Montagmittag überholte ein 83-jähriger Audi-Fahrer auf der Bundesstraße 505 eine größere Fahrzeugkolonne. Beim Wiedereinscheren nach dem Überholvorgang kam es zu einem Streifvorgang mit dem linken Außenspiegel eines entgegenkommenden 53-jährigen BMW-Fahrers. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".