Polizeibericht 8. Juni 2016

Veröffentlicht am 8. Juni 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Mit Alkohol und abgelaufenem TÜV unterwegs

A 73/ZAPFENDORF. Wegen seiner bereits im Dezember letzten Jahres abgelaufenen TÜV-Plakette wurde am Dienstagnachmittag an der Anschlussstelle Zapfendorf der A 73 ein 41-jähriger Dacia-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Test am Alcomaten ergab bei dem Mann aus Erlangen einen Wert von 0,84 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 41-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Dieb war auf Propangasflaschen aus

HALLSTADT. Von einem umzäunten Gelände eines Baumarktes in der Emil-Kemmer-Straße wurden in der letzten Zeit  acht gefüllte Propangasflaschen (je 5kg) entwendet. Der Unbekannte durchzwickte zuvor das verschlossene Zauntor  und gelangte zu den auf einer Laderampe bereitgestellten Propangasflaschen. Der Schaden wird auf über 300 Euro geschätzt. Wer hat den Transport beobachtet?

Wespenangriff auf Radfahrer

HALLSTADT. Ein 52-jähriger Radfahrer befuhr am Montagnachmittag den Kreisverkehr in der Lichtenfelser Straße. Plötzlich flog ihm eine Wespe in den Mund sodass er stark abbremsen musste und stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde er ins Klinikum Bamberg gebracht.

Kontrolle des Schwerlastverkehrs

B 505/HIRSCHAID. Aufgrund der aktuellen Vorkommnisse im Zusammenhang mit schweren Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Lkw führte die Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg am Dienstag auf der B 505 eine Kontrolle durch. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Einhaltung der Geschwindigkeiten sowie der Lenk- und Ruhezeiten. Von 13 kontrollierten schweren Nutzfahrzeugen wurden fünf zur Anzeige gebracht. Es wurden Verstöße gegen die Sozialvorschriften, technische Mängel und in vier Fällen erhebliche Überschreitungen der Geschwindigkeit festgestellt. Der Spitzenreiter fuhr mit 90 km/h bei erlaubten 60 km/h. Einem polnischen Sattelzug wurde aufgrund einer defekten Bremsanlage an der Zugmaschine und der verschlissenen Bereifung am Auflieger die Weiterfahrt vor Ort untersagt.

Brunnen in Schloss Seehof beschädigt

MEMMELSDORF. Von einem Brunnen in der Parkanlage Schloss Seehof wurde in den vergangenen Tagen ein Ornament aus Sandstein beschädigt. Vermutlich ist ein Unbekannter auf dem Brunnen herumgelaufen sodass das Stück abbrach. Der Reparaturschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Handy findet neuen Besitzer

HIRSCHAID. Einen unbeaufsichtigten Schulranzen, der am Dienstagmittag vor der Toilette in der Realschule abgestellt war, nutzte ein Unbekannter und entwendete ein blaues Smartphone, Galaxy, mit transparenter Hülle, im Wert von ca. 250 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Rückwärts gegen Omnibus gefahren

SCHESSLITZ. Mit seinem VW-Crafter wollte  am Dienstagnachmittag ein 41-Jähriger in der Ortsstraße Oberend nach rechts abbiegen und fuhr aber zu weit in die Fahrbahn. Deswegen setzte er seinen Wagen zurück und stieß dabei gegen einen  dahinterstehenden Omnibus. An beiden Fahrzeugen entstand Blechschaden von insgesamt ca. 1.000 Euro.

Verteilerschrank und Straßenbeleuchtung lahm gelegt

ROSSDORF/F. Vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit war in der Nacht von 22./23.05.16 ein unbekannter Autofahrer von Amlingstadt in Richtung Roßdorf unterwegs. Nach einer scharfen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stromverteilerkasten und eine Straßenlaterne. Unerkannt setzte der Verursacher seine Fahrt fort und hinterließ einen Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.