Polizeibericht 8. Juni 2021

Unbekannter verklebt Türschloss

DÖRFLEINS. Das Türschloss eines Anwesens in der Angerstraße verklebte ein Unbekannter, so dass ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Die Beschädigung ereignete sich am Montag, zwischen 14.00 und 16.30 Uhr. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Diebstahl wurde beobachtet

HALLSTADT. Bekleidung im Wert von etwa 105 Euro versuchte am Montagmittag ein 23-jähriger marokkanischer Mitbürger in einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße zu entwenden. Er zog mehrfach Kleidung unter seine eigene Bekleidung und wollte damit anschließend den Kassenbereich ohne Bezahlung verlassen. Dabei wurde er jedoch vom Ladendetektiv beobachtet, der anschließend die Polizei verständigte. Der Dieb wird zur Anzeige gebracht.

Wetterlage bleibt Thema

Breitengüßbach    Bei einem Platzregen war am späten Montagnachmittag die 41jährige Fahrerin eines VW auf der A 73, Richtung Bamberg, zu flott unterwegs. Sie kam mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und prallte zunächst in die Mittelschutzplanke, bevor sie, nach einer Schleudertour über die gesamte Fahrbahn und nach einem erneuten Aufprall in die Außenschutzplanke, am Seitenstreifen zum Stehen kam. Der Sachschaden an Pkw und Schutzplanken summiert sich auf rund 15000 Euro.

Eingangstüre hielt Aufbruchsversuch stand

STEGAURACH. Gewaltsam versuchten Unbekannte am Mittwochabend, gegen 22.50 Uhr, die Eingangstüre einer Bäckerei/Konditorei in der Debringer Straße aufzubrechen. Dieses Vorhaben misslang jedoch, so dass die Täter wieder von dannen zogen. Am Rahmen der elektronischen Tür entstanden Beschädigungen in Höhe von ca. 300 Euro. Anhand von Videoaufzeichnungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich bei den Einbrechern um zwei männliche Personen handelte. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Mit 2,20 Promille vom Rad gestürzt

STRULLENDORF. Wegen Trunkenheit im Verkehr wird ein Radfahrer zur Anzeige gebracht. Der stark alkoholisierte 39-jährige Pedelec-Fahrer wollte am Montagabend, 19.30 Uhr, von der Heinrichstraße nach links in die Heinrich-Wackenroder-Straße abbiegen. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht an der Hand. Ein von der Polizeistreife vor Ort durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 2,20 Promille. Der verständigte Rettungsdienst brachte den Mann zur Behandlung ins Krankenhaus. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

Auf Fiat aufgefahren

STEINSDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und etwa 200 Euro Sachschaden kam es am Sonntagnachmittag. Verkehrsbedingt musste eine 62-jährige Fiat-Fahrerin, die auf der Staatsstraße 2262 von Frensdorf in Richtung Steinsdorf unterwegs war an der Kreuzung anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 18-jähriger Autofahrer zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Fiat auf.

Roller total beschädigt

FRENSDORF. Auf und davon machte sich ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er am Montagabend, gegen 22.10 Uhr, gegen einen in der Lärchenstraße abgestellten Roller stieß. Obwohl dabei Totalschaden in Höhe von ca. 400 Euro entstand, kam der Verursacher seiner Unfallmeldepflicht nicht nach. Eine aufmerksame Zeugin konnte der Polizei den Hinweis geben, dass es sich beim flüchtigen Fahrzeug um einen weißen Kastenwagen gehandelt hat. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht wurden durch die Polizei Bamberg-Land aufgenommen.

Brummifahrer hatte „Druck“

Scheßlitz    Wegen starken Harndrang hielt am Dienstag, in den frühen Morgenstunden, der 71jährige Fahrer eines Lkw sein Fahrzeug in einer Ausbuchtung an der A 70, Richtung Bamberg, an, um sich zu erleichtern. Er vergaß jedoch, die Feststellbremse anzuziehen, weswegen sein Lkw sich rückwärts in Bewegung setzte und in die Außenschutzplanke rollte, wo er hängen blieb. Der entstandene Sachschaden blieb mit rund 1500 Euro im „erträglichen“ Rahmen.

Auffahrrampen wurden entwendet

Stadelhofen    Während der 59jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine, in der Nacht von Montag auf Dienstag, auf der A 70, am Parkplatz Paradiestal-Süd, seine vorgeschriebene Tagesruhezeit einbrachte, wurden von seinem Fahrzeug zwei, mit Kette und Vorhängeschloss gesicherte Auffahrt-Rampen aus Metall, im Wert von rund 1000 Euro gestohlen. Der Diebstahl wurde erst bei der Abfahrtskontrolle am frühen Morgen bemerkt. Die Autobahnpolizei bittet hierzu um Zeugenmeldungen unter T. 0951/9129-510.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.