Polizeibericht 15. Mai 2018

Veröffentlicht am 15. Mai 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unfallursache Übermüdung

A 73 / ZAPFENDORF  Vermutlich wegen Übermüdung kam, am Montagnachmittag, ein 33-jähriger Fahrer eines Kleintransporters in Höhe Zapfendorf, Fahrrichtung Norden, nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen am Seitenstreifen abgestellten Warnleitanhänger. Dieser wurde durch den Anstoß gegen die Aussenschutzplanke geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Schäden an den beteiligten Fahrzeugen und der Außenschutzplanke summieren sich auf mindestens auf 26000 Euro.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Unfall bei Fahrstreifenwechsel

A 70 / SCHEßLITZ  Als er zum Überholen eines Sattelzuges nach links ausscherte, übersah, am Montagmittag, ein 47-jähriger Opel-Fahrer den neben ihm fahrenden Pkw eines 30-Jährigen. Beim seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Beide Kennzeichen entwendet

BUTTENHEIM. Von einem schwarzen Pkw Peugeot entwendeten unbekannte Täte die beiden amtlichen Kennzeichen BA-LA 231. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagfrüh auf dem Parkplatz am Bahnhof in Buttenheim.  Wer kann Angaben über den Verbleib der Kennzeichen bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

ERLAU. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer stieß am Sonntagmittag gegen einen in der Ortsstraße „Lange Straße“ geparkten Pkw VW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Als Verursacher konnte ein 80-Jähriger aus Bamberg ermittelt werden.

Zu folgenden Unfallfluchten bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 um Hinweise:

Berührung der linken Außenspiegel

OBERHAID. Zu einer Berührung der jeweiligen linken Außenspiegel kam es am Montag, gegen 7.55 Uhr, in der Schweinfurter Straße zwischen dem Pkw Mercedes einer 19-Jährigen und einem bislang unbekannten Fahrzeugführer. Beide Verkehrsteilnehmer setzten ihre Fahrt fort. Am Pkw Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Wer hat den Vorfall beobachtet bzw. wer ist der unbekannte Fahrzeugführer?   

Linken Außenspiegel beschädigt

OBERHAID. Gegen den linken Außenspiegel eines in der Schweinfurter Straße geparkten silberfarbenen Pkw Opel/Meriva stieß am Montag, gegen 15.30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.

Geparkten Pkw beschädigt

LICHTENEICHE. Den Kotflügel und die Stoßstange eines in der Schlesienstraße geparkten grauen Pkw VW-Golf beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Montag, gegen 15.30 Uhr. Obwohl ein  Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden war, fuhr der Unfallverursacher weiter. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Transporter.

Geparkten Pkw beschädigt

PETTSTADT. In der Zeit vom 29. März bis 4. April stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die vordere linke Stoßstange eines in der Fabrikstraße geparkten roten Pkw Renault/Kangoo.  Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Brand bei Wartungsarbeiten

HIRSCHAID. Zwei Personen mit Rauchgasvergiftungen und ein Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro sind die Bilanz eines Feuers in einem Holzhaus am Dienstagvormittag im Ortsteil Juliushof. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Brandermittlungen übernommen. Kurz vor 9.45 Uhr war ein Handwerker mit Wartungsarbeiten der Heizungsanlage des Gebäudes beschäftigt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen entzündete sich bei Schweißarbeiten das Isolierungsmaterial. Trotz eigener Löschversuche gelang es dem Mann nicht mehr, die Flammen selbst zu bekämpfen. Letztlich schafften es die alarmierten, örtlichen Feuerwehren den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Aufgrund des Rauches verletzten sich der 62-jährige Arbeiter und ein 50 Jahre alter Bewohner leicht. Beide kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Neben dem Schaden an der Heizungsanlage wurde auch das Holzhaus an sich in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei mindestens 50.000 Euro. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Bamberg übernahmen vor Ort die Untersuchungen zur Ursache des Feuers. 

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".