Polizeibericht 18./19. Juni 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT: Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Emil-Kemmer-Straße entwendete ein Unbekannter am Samstag zwischen 14.00 und 14.30 Uhr eine Packtasche, die an einem Krad der Marke Harley Davidson angebracht war. Zudem befanden sich darin ein Handy und eine Brille. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf über 1000,- Euro. Wer kann Hinweise auf den Tätern geben?

BREITENGÜSSBACH: Sechs leichtverletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von ca. 40000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich Samstagmittag auf der B4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf ereignete. Ein 21-jähriger Audifahrer übersah eine haltende  32 -jährige Seatfahrerin, die nach links in Richtung Badesee abbiegen wollte, und fuhr ungebremst auf. Beide Fahrzeuge mussten totalbeschädigt abgeschleppt werden.

A 70, Hallstadt        Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Samstag Abend ein 24jähriger mit seinem Pkw auf dem Abfahrtsast der Anschlussstelle Bamberg im hier befindlichen Kurvenbereich von der Fahrbahn ab und kam letztendlich im Graben zum Stehen. Durch diese Aktion entstand am Fahrzeug Totalschaden. Weiterhin wurde ein Leitpfosten beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5600,- Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

HALLSTADT. Am Freitagmorgen kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw im Bereich der Bamberger Straße. Eine 31-jährige Hyundai-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen auf einen Parkplatz eine entgegenkommende 51-Jährige. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Skoda-Fahrerin wurde aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Die 5-jährige Tochter der Hyundai-Fahrerin, befand sich ebenfalls im Fahrzeug, wurde aber glücklicherweise nur leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro an den Fahrzeugen.

Landkreis Bamberg

Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses

ALTENDORF. Der Vollbrand eines Dachstuhles beschäftigte am Samstagnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur unklaren Brandursache übernommen. Gegen 17 Uhr entdeckte ein Nachbar den Brand des Hauses in Altendorf und wählte den Notruf. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Bamberger Landpolizei eilten zum Brandort und brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Die Bewohner hatten glücklicherweise bereits unverletzt das Gebäude verlassen. Insgesamt waren rund 100 Kräfte der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Die Flammen hinterließen ersten Schätzungen zufolge einen Sachschaden von mindestens 30.000 Euro. Die Kripo Bamberg ermittelt nun zur unklaren Brandursache.

BURGWINDHEIM: Am Samstagmittag stießen zwei Radfahrer zusammen, wodurch beide leicht verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- Euro entstand. Ein 21-jähriger Rennradfahrer hatte die Vorfahrt eines 53-jährigen Pedelecfahrers missachtet, als er von einem Radweg auf die Siedlungsstraße einfuhr.

FRENSDORF: Am frühen Samstagabend wurde mitgeteilt, dass ein 3er BMW auf der Staatstraße bei Frensdorf in Schlangenlinien unterwegs ist. Das Fahrzeug konnte wenig später angehalten und die Fahrerin einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die 45 Jährige unter Medikamenteneinfluss stand und ordneten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an.  

SCHLÜSSELFELD: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Wohncontainerunterkunft der Autobahnbaustelle im OT Elsendorf zu einer Auseinandersetzung zwischen drei osteuropäischen Arbeitern. Zwei Brüder (31 und 29 Jahre) schlugen hierbei auf einen 40 Jährigen ein und verletzten diesen dadurch leicht. Alle drei Beteiligten hatten Alkoholwerte von über 2 Promille. Die Brüder müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

STRULLENDORF: In den frühen Morgenstunden des Sonntags hielt ein Mercedesfahrer i auf Höhe des Rathauses neben zwei Fußgängern (21 und 25 Jahre) an und fragte diese nach Zigaretten. Nachdem diese das verneinten, stieg der Mann aus und schlug beiden mit der Faust ins Gesicht, wodurch diese leicht verletzt wurden. Danach flüchtete der Täter mit seinem Pkw. Er konnte wenig später zu Hause von einer Polizeistreife angetroffen werden. Da der 18-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.  

Hohe Temperaturen sorgen für Verkehrsunfall

A 73, Memmelsdorf           Am Samstagnachmittag wurde es einem 43jährigen Fahrer eines Wohnmobils aufgrund der heißen Temperaturen auf der A73 im Bereich der Anschlussstelle Memmelsdorf schwindelig. Auf dem Abfahrtsast der Anschlussstelle musste letztendlich seine Beifahrerin eingreifen und das Fahrzeug gegen die rechte Außenschutzplanke lenken. Hier kam es schließlich zum Stehen. Am Fahrzeug entstand durch den Anstoß ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000,- Euro. Weiterhin wurden 3 Felder der Außenschutzplanke beschädigt. Hier wird der Sachschaden auf ca. 1500,- Euro beziffert. Glücklicherweise wurde keiner der Fahrzeuginsassen verletzt.

STEGAURACH. In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitag verkratzte ein bislang unbekannter Täter den Pkw eines 32-Jährigen. Dieser parkte seinen schwarzen Dodge Challenger im Ortsteil Höfen an der Straße Zur Alten Schule. Insgesamt wurde das komplette Fahrzeug rundherum verkratzt. Lediglich Fahrzeugdach und Motorhaube blieben verschont. Der Schaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

MEMMELSDORF. Der Polizeiinspektion Bamberg-Land wurde am Donnerstagabend eine Sachbeschädigung im Bereich der Straße Am Giechburgblick mitgeteilt. Durch einen oder mehrere unbekannte Täter wurden an einem Firmengebäude mit schwarzer Farbe Graffitis angebracht. Die Schmierereien weisen eine Fläche von über 3 Metern Länge und fast 1,5 Metern Höhe auf. Es wurde ein Schaden von ca. 500 Euro verursacht. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.