Polizeibericht 18. Mai 2015

Veröffentlicht am 18. Mai 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vandalismus nach Kirchweihbesuch

PETTSTADT. Vermutlich Kirchweih-Heimkehrer, die auf der Kreisstraße von Bug in Richtung Pettstadt unterwegs waren, zerstörten eine Parkbank sowie einen dazugehörigen Tisch, traten ein Straßenschild um und zogen mehrere Leitpfosten heraus und warfen diese in das umliegende Waldstück. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer hat zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Regenfallrohr von Kapelle entwendet

SCHRAPPACH. Kupferdiebe entwendeten über das vergangene Wochenende die beiden Regenfallrohre (Wert ca. 400 Euro), die an der Frontseite der Kapelle St. Joseph angebracht waren. Beim Abmontieren richteten die Unbekannten einen Schaden von ca. 100 Euro an. Wer hat zur Tatzeit – Freitag, 16. Uhr, bis Sonntag, 9 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der Kapelle in der Ortsmitte beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Motorrad prallte frontal gegen Auto

EBRACH. Mit dem Rettungshubschrauber musste am Sonntagmorgen ein schwerverletzter 47-jähriger Motorradfahrer in die Uniklinik Würzburg geflogen werden. Auf der Staatsstraße zwischen Untersteinbach und Ebrach geriet der KTM-Fahrer gegen 8.10 Uhr nach einer Linkskurve komplett auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, Opel Astra, eines 59-Jährigen, der leichte Verletzungen erlitt, zusammen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden total beschädigten Unfallfahrzeuge sichergestellt. Zur Absicherung der Unfallstelle sowie zur teilweisen Sperrung der Staatsstraße war die Freiwillige Feuerwehr Untersteinbach im Einsatz.

Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

BUTTENHEIM. Schwere Verletzungen erlitt am Sonntagabend ein 57-jähriger Motorradfahrer. Offensichtlich aus Unachtsamkeit fuhr der Kradfahrer im Kreisverkehr gegen den Bordstein, verlor daraufhin die Kontrolle über sein Motorrad, Marke BMW, und stürzte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Roller schneller als erlaubt

BURGEBRACH. Mit ca. 70 bis 75 km/h war am Samstagnachmittag ein 42-Jähriger mit seinem Roller, an dem offensichtlich technische Veränderungen vorgenommen wurden, zwischen Treppendorf und Burgebrach unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann zudem nur eine Fahrerlaubnis der Klasse M besitzt. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft der Roller zur Erstellung eines TÜV-Gutachtens sichergestellt. Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis folgt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".