Polizeibericht 20./21. Mai 2017

Veröffentlicht am 21. Mai 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Diebstahlsicherung schlug Alarm

HALLSTADT. Als ein Mann am Freitagvormittag den Kassenbereich in einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße passierte, schlug das Diebstahlsicherungssystem Alarm. Beim 75-Jährigen konnten Zigarillos sowie ein Parfüm im Gesamtwert von knapp 25 Euro gefunden werden. Für beide Sachen konnte der Mann keinen Kaufbeleg vorweisen. Er wird wegen Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht.

Motorradspiegel entwendet

BREITENGÜßBACH. Im Laufe der vergangenen Woche wurde der linke Außenspiegel eines am Bahnhof Breitengüßbach abgestellten Leichtkraftrads der Marke Fantic Motor entwendet. Mögliche Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Betrunkener „findet“ Zypresse

Hallstadt. Einer Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Land bemerkte am Sonntag, um 00:15 Uhr, in der Michelinstraße einen 53-jährigen Mann, welcher eine ca. 1,5 Meter große Zypresse trug. Augenscheinlich wurde die Pflanze erst kurz zuvor aus einem Topf gezogen. Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er das Bäumchen auf der Straße gefunden hätte. Nach kurzen Ermittlungen konnten die Beamten vor dem Außengelände eines nahe gelegenen Baumarkts den zugehörigen Topf der Pflanze feststellen. Das neben dem Pflanzentopf liegende Preisschild wies einen Betrag von 49,99 Euro aus. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 2,18 Promille. Gegen den Mann wurde eine Diebstahlsanzeige gefertigt.

Verkehrszeichen angefahren und geflüchtet.

Hallstadt. Am 20.05.2017, um 10:00 Uhr, fuhr ein Verkehrsteilnehmer in der Straße An der Marktscheune gegen ein Verkehrszeichen, welches hierdurch verbogen wurde. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Anschließend entfernte sich der oder die Fahrerin vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis Fußgänger angefahren

Zapfendorf. Am Samstag, um 21:00 Uhr, fuhr in der Mainstraße ein 50-jähriger aus Scheßlitz mit seinem Ford Galaxy sehr dicht an einem 27-jährigen Fußgänger vorbei. Dieser hob daraufhin den Arm, um zu signalisieren, dass es fast zu einem Unfall gekommen ist. Der Pkw-Fahrer hielt daraufhin an. Zwischen den beiden Männern kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Anschließend fuhr der Ford-Fahrer erneut an dem 27-jährigen vorbei, wobei es zu einer Berührung zwischen dem rechten Außenspiegel des Pkw und dem Oberarm des Fußgängers kam. Hierdurch erlitt der Fußgänger starke Schmerzen. Der 50-jährige hielt erneut an, stieg aus, beleidigte den Fußgänger und stieß ihn mit beiden Händen weg. Anschließend entfernte sich der Pkw-Fahrer vom Unfallort. Eine Streife der PI Bamberg-Land traf den Fahrer an seiner Wohnadresse an. Dort stellte sie fest, dass der Fahrer einen Atemalkoholwert in Höhe von 1,06 Promille hatte. Weiterhin war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der verständigte Staatsanwalt ordnete daraufhin eine Blutentnahme an. Der Pkw-Fahrer wird sich nun wegen einer Reihe von verkehrsrechtlichen Verstößen, sowie wegen Beleidigung und Körperverletzung verantworten müssen.

 

Jagdhochsitz komplett zerstört

SCHEßLITZ. Bereits am vergangenen Wochenende wurde in Scheßlitz ein Jagdhochsitz komplett zerstört und in einen angrenzenden Weiher geworfen. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Leuchtreklame beschädigt

BURGEBRACH. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Laufe des vergangenen Wochenendes ein Leuchtreklameschild an der Einfahrt eines Supermarktes in der Steigerwaldstraße und verursachte dadurch einen Schaden von etwa 2000 Euro.

Sattelzugmaschine übersehen

VIERETH-TRUNSTADT. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag. Beim Abbiegen von der Staatsstraße in eine Flurstraße übersah eine 77-jährige Autofahrerin den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug und prallte gegen die Fahrerseite. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

VW-Crafter von Firmengelände gestohlen

SCHEßLITZ. Einen VW-Crafter, der auf dem Gelände eines Autohauses abgestellt war, stahlen unbekannte Diebe von Donnerstag auf Freitag. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Am Freitag gegen 8.30 Uhr bemerkten Angehörige des Autohauses das Fehlen des Volkswagen „Crafter“ mit den Kennzeichen „BA-MN 1014“. Autodieben war es gelungen, das Fahrzeug an sich zu nehmen und unerkannt damit zu entkommen. Der Jahreswagen im Wert von zirka 38.000 Euro stand auf einer Verkaufsfläche des Firmengeländes in der Straße Am steinernen Kreuz und wurde am Donnerstag zuletzt gesehen. Die Ermittler richten sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung: Wer hat im oben genannten Zeitraum in Scheßlitz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten? Wer kann Angaben zum Verbleib des weißen Volkswagen Crafter mit den Kennzeichen „BA-MN 1014“ machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Zu schnell auf die Überholspur

A70/Scheßlitz. Freitagnachmittag wollte ein 18-jähriger Seat-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg wohl zu schnell auf die Überholspur. An der Anschlussstelle Scheßlitz der fuhr er vom Beschleunigungsstreifen direkt auf die linke Fahrspur in Richtung Bamberg, um den vor ihm auffahrenden LKW gleich zu überholen. Hierbei übersah der junge Fahrer jedoch den bereits auf der linken Spur nahenden PKW und es kam unausweichlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Seat des 18-Jährigen und der Ford des weiteren Unfallbeteiligten kamen stark beschädigt auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 EUR, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Verkehrszeichen beschädigt

Scheßlitz. Zwischen Freitag und Samstag kam es auf der Staatsstraße 2190, zwischen Straßgiech und Scheßlitz zu Sachbeschädigungen an Verkehrszeichen und einer Warnbake. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigungen durch unbekannte Täter

Litzendorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Litzendorf, in der Straße Am Wetterkreuz zu verschiedenen Sachbeschädigungen. Auf dem Parkplatz des ASV Naisa wurden Müllcontainer umgeschmissen. Weiterhin wurden Türen und Innenausstattung der Toilettenhäuschen der Freiwilligen Feuerwehr Pödeldorf, sowie Schilder bei deren Straßeneinfahrt beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 300 Euro beziffert. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 entgegen.

Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

Burgebrach. Am Samstag, um 16:00 Uhr, befuhr eine 82-jährige Renault-Fahrerin die Försdorfer Straße. An der Einmündung zur B 22 fuhr sie etwas zu weit in die Bundesstraße ein. Sie wollte ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug durchfahren lassen und setzte zurück. Hinter ihr stand jedoch mittlerweile eine 23-jährige Fiat-Fahrerin, auf welche die Renault-Fahrerin auffuhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die Fiat-Fahrerin klagte über Nackenschmerzen und wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Burgebrach verbracht.

Rollerfahrer fährt gegen Pkw

Hirschaid. Am Samstag, gegen 19:00 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Rollerfahrer die Luitpoldstraße. Hierbei fuhr er von hinten auf einen VW Golf, welcher von einem 40-jährigen Fahrer gelenkt wurde auf. Der Rollerfahrer stürzte und zog sich Schürf- und Risswunden zu. Er wurde ins Klinikum Bamberg eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Stoßstange beschädigt

Schlüsselfeld. Im Zeitraum vom 19.05.2017, 12:00 Uhr bis 20.05.2017, 11:00 Uhr wurde ein geparkter Mitsubishi in der Batschkastraße angefahren. Hierdurch wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich bei der Polizei zu melden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zeitungen verbrannt

Litzendorf. Vor einer Scheune südöstlich von Litzendorf verbrannte am Samstag, zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, ein Unbekannter mehrere Zeitungen. Diese beschwerte er mit vier Bauzaunfüßen, welche durch das Feuer beschädigt wurden. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 40 Euro. Für die umliegenden land- und forstwirtschaftlichen Flächen, sowie die Scheune bestand keine Gefahr. Das Feuer selbst wurde durch den Besitzer der Scheune gelöscht, welcher den Rauch bemerkt hatte. Wer kann Hinweise auf den Brandverursacher geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".