Polizeibericht 20. September 2016

Veröffentlicht am 20. September 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Wer hatte Grün?

BREITENGÜSSBACH. An der Ausfahrt Breitengüßbach-Mitte verließ am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ein 58-jähriger Kleintransporter-Fahrer die BAB A 73. Im Kreuzungsbereich stieß er dann mit einem aus Richtung Baunach kommenden Mercedes-Fahrer zusammen. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an, dass die jeweiligen Ampelanlagen Grünlicht zeigten. Glücklicherweise wurde beim Zusammenprall niemand verletzt; der entstandene Sachschaden betrug ca. 3.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

STOP-Schild missachtet – 2 Verletzte und hoher Sachschaden

FRIESEN. Zwei verletzte Personen sowie Blechschaden in Höhe von insgesamt etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag, kurz nach 13 Uhr ereignete. Aus Richtung Hirschaid kommend missachtete eine 59-jährige Geländewagenfahrerin die Vorfahrt eines 66-jährigen Autofahrers, der von Wernsdorf in Richtung Friesen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich Elmbergstraße prallte der VW-Caddy-Fahrer frontal in die linke vordere Fahrzeugseite des Geländewagens. Durch den Rettungsdienst mussten die beiden Verletzten ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Ein Abschleppunternehmen wurde zur Bergung der total beschädigten Unfallfahrzeuge verständigt. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Friesen und Seigendorf im Einsatz.

Im Kreuzungsbereich krachte es

HARTLANDEN. Beim Linksabbiegen von der Ortsstraße „Seeleite“ in die Ringstraße übersah am Montagnachmittag ein 55-jähriger Toyota-Fahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 79-Jährigen. Im Kreuzungsbereich prallten die beiden Fahrzeuge zusammen und es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 3.500 Euro. Mit leichten Verletzungen wurde der Senior mit dem Rettungsdienst zur Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht.

Glücklicherweise entstand nur Blechschaden

FRENSDORF. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, in den Mittagsstunden, an der Kreuzung Kaulberg/Kellerstraße ereignete. An der Einmündung zur Kellerstraße nahm der Fahrer eines Pkw, Suzuki Jeep, einer 30-jährigen Autofahrerin die Vorfahrt, indem er offenbar leicht schräg über den dortigen Gehweg in den Kaulberg einfuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Seat-Fahrerin ihren Pkw stark abbremsen und kam im Kreuzungsbereich zum Stehen. Diese Situation erkannte ein 36-jähriger Renault-Fahrer offensichtlich beim Linksabbiegen in die Kellerstraße zu spät und streifte leicht den Heckbereich des Pkw, Seat.

23-Jährige verliert Kontrolle über ihr Fahrzeug

OBERHAID. Die Kontrolle über ihren Pkw, Peugeot, verlor am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, eine 23-Jährige in einer Linkskurve auf der Kreisstraße. Das Fahrzeug drehte sich um 180 Grad, kam von der Straße ab und landete im tiefer liegenden Bankett. An der Unfallstelle wurde die leicht verletzte Autofahrerin durch den verständigten Rettungsdienst behandelt. Ihr total beschädigter Pkw (Schaden ca. 10.000 Euro) musste abgeschleppt werden. Der Schaden an einem beschädigten Leitpfosten sowie einem Verkehrszeichen wird auf 750 Euro geschätzt.

Dachrinne angefahren

TRUNSTADT. Gegen die Dachrinne eines Anwesens in der Ortsstraße Kirchberg stieß am Montagnachmittag, 15 Uhr, der Fahrer eines Lkw. Obwohl er einen Schaden von etwa 100 Euro anrichtete, fuhr er davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".