Polizeibericht 22. Februar 2021

Wer hat den Holzdiebstahl beobachtet?

KEMMERN. Unbekannte Diebe entwendeten zwischen 8. und 12. Februar 2 Ster Holz im Wert von ca. 100 Euro. Das  Holz lagerte im Waldgebiet „Im Kessel“. Wer hat verdächtige Personen beim Abtransport des Holzes beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Drei Verletzte nach Zusammenstoß

RECKENDORF. Insgesamt drei verletzte Personen sowie ca. 38.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 279 ereignete. Beim Linksabbiegen missachtete ein 31-jähriger Corsafahrer die Vorfahrt eines entgegenkommenden Jaguars. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 50-jährige Jaguarfahrerin erlitt schwere Verletzungen; ihr Beifahrer sowie der Unfallverursacher verletzten sich leicht. Alle Unfallbeteiligten mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. An der Unfallstelle befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Laimbach und Baunach sowie die Straßenmeisterei.

Lebensgefährtin gewürgt – Tatverdächtiger vorläufig in psychiatrischer Klinik untergebracht

HALLSTADT. Mit einem Seil würgte ein 19-Jähriger am Donnerstagabend seine 23 Jahre alte Freundin. Das Amtsgericht Bamberg erließ einen Unterbringungsbefehl gegen den Mann. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Seebachmarter“ eskalierte eine zunächst verbale Streitigkeit zwischen dem 19-Jährigen und dessen Lebensgefährtin. Nach ersten Erkenntnissen ging der junge Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, auf seine Freundin los und wickelte ihr das Seil um den Hals. Der 23-Jährigen gelang es noch, die Wohnungstüre zu öffnen und lautstark um Hilfe zu rufen. Erst als ein Unbeteiligter auf die Schreie aufmerksam wurde und einschritt, ließ der 19-Jährige von seinem Opfer ab.
Aufgrund des schnellen Handelns des Zeugen erlitt die Frau glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Hinzugerufene Polizeibeamte waren rasch vor Ort und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Zudem stellten sie das Tatwerkzeug sicher. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes unter Leitung der Staatsanwaltschaft Bamberg übernommen. Gegen den 19-Jährigen erging am Freitagnachmittag Unterbringungsbefehl wegen versuchten Totschlags. Beamte brachten ihn anschließend in eine psychiatrische Klinik.

Skoda und VW verkratzt

OBERHAID. Rundherum verkratzte ein Unbekannter in der Zeit von Samstagabend, 17.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 10 Uhr, einen in der Angerstraße geparkten grauen Skoda. Der angerichtete Schaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Ein Schaden von circa 1.500 Euro entstand an einem in der Ortsstraße „Anspännlein“ abgestellten schwarzen VW Up. Auch hier verkratzte ein Unbekannter zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen das Fahrzeug mit einem spitzen Gegenstand. Ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Sachbeschädigungen wird von den ermittelnden Beamten der Polizei Bamberg-Land geprüft. Wem sind zur Tatzeit an den Fahrzeugen verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Schaufensterscheibe eingeschlagen

LITZENDORF. Eine Schaufensterscheibe an der Katholischen Kirche St. Wenzeslaus schlugen Unbekannte ein und richteten dabei einen Schaden von circa 150 Euro an. Die Sachbeschädigung ereignete sich in der Zeit von Samstag, 17 Uhr, bis Sonntag, 7.40 Uhr. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Radfahrer und Fußgänger kamen sich zu nahe

WEIPELSDORF. Auf dem Fußweg von Bischberg in Richtung Weipelsdorf, der auch für Fahrradfahrer freigegeben ist, kam es auf Höhe der Tennisanlage am Sonntagnachmittag zur Berührung zwischen einem 77-jährigen Fußgänger und einem 70-jährigen Pedelecfahrer. Aufgrund des Kontaktes stürzte der 70-Jährige auf den Fußweg. Zu allem Unglück fuhr noch eine 58-jährige Radlerin auf das am Boden liegende Pedelec des 70-Jährigen auf. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich alle Beteiligten leicht. Die Männer gaben gegenüber der eingesetzten Polizeistreife der Polizei Bamberg-Land an, vom jeweils anderen beim Vorbeifahren angestoßen bzw. hängen geblieben zu sein.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.