Polizeibericht 21./22. Februar 2021

Lkw-Tanks aufgebrochen und Diesel abgezapft

BAUNACH. Auf einem Kiesabbaugelände in der Stufenburgstraße  wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Baucontainer aufgebrochen und  an zwei Lkws die Tankbehälter aufgeflext und ca. 400 l Diesel abgepumpt. Neben dem Entwendungsschaden i.H.v. 500,- EUR entstand noch an beiden Lkws ein Sachschaden i.H.v. 6.500,- EUR. Der oder die Täter waren zum Abtransport des Diesels mit einem Fahrzeug am Tatort, wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Kiesgrube bemerkt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Lautsprecher und Kopfhörer eingesteckt

HALLSTADT.   Am Freitagabend wurdenin einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße ein 30-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger und ein 34-jähriger algerischer Staatsangehöriger von einem Mitarbeiter beobachtet, wie diese Lautsprecherboxen und Kopfhörer in ihre Jackentaschen gesteckt hatten. An der Kasse wurden diese Artikel  im Wert von 159,- EUR aber nicht bezahlt. Gegen die beiden Ladendiebe wurde nun Anzeige wegen Ladendiebstahl erstatten.

Jacke eingesteckt und nicht bezahlt

HALLSTADT. Von einem aufmerksamen Mitarbeiter in einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße  wurde am Freitagnachmittag ein 41-jähriger georgischer Staatsangehöriger dabei beobachtet, wie er eine Jacke im Wert von 39,- EUR eingesteckt und die Kasse passiert hatte, ohne diese zu bezahlen. Dem Ladendieb erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Mundnasenbedeckung auf Tankstellengelände nicht getragen.

HALLSTADT. Freitagnachmittag wurden auf einem Tankstellengelände in der Biegenhofstraße von drei  Kunden ohne die  vorgeschrieben Masken angetroffen. Da sie sich einsichtig und kooperativ verhielten wurden die drei Personen mit einem Verwarnungsgeld verwarnt.

Feldhase löst Unfall aus

Pettstadt   Wegen eines querenden Feldhasen zog am Freitagvormittag der 31jährige Fahrer eines Kleintransporter mit Anhänger auf der B 505, Richtung Bamberg, nach links auf die, zu diesem Zeitpunkt völlig freie Gegenfahrbahn um eine Kollision mit dem Tier zu vermeiden. Gleichzeitig überholte die 56jährige Fahrerin eines Fiat, trotz Überholverbot und durchgezogener Linie, das Gespann. Beide Fahrzeuge kommen nach dem unvermeidlichen seitlichen Zusammenstoß im Bereich der AS Pettstadt zum Stehen. Der Sachschaden summiert sich auf rund 9000 Euro.

Reifenteile verursachen Schaden

Gundelsheim    Wegen eines Reifenplatzers an der linken Fahrzeugseite eines Sattelzuges gerieten am Freitagabend auf der A 70, am AK Bamberg,  etliche Teile der Reifenlauffläche auf den linken Fahrstreifen. Der im Überholvorgang befindliche 26jährige Fahrer eines VW konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und überrollte die Reifenteile. Dabei wurden Frontstoßstange und Unterfahrschutz beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Auf Kaugummis abgesehen

ALTENDORF;   In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde die Polizei verständigt, da dem Mitteiler zwei verdächtige Personen auffielen, die sich an einem in der Jurastraße befindlichen Kaugummiautomaten zu schaffen machten. Die beiden Personen konnten von einer eintreffenden Streife auch vor Ort angetroffen werden. Einer der beiden, ein 20jähriger Forchheimer, gab zu, mit einem Stein die Scheibe des Automaten eingeschlagen zu haben, um an die Kaugummis zu gelangen. Neben dem Diebstahlsdelikt erwartet ihn und seinem 17jährigen Begleiter eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da sie gegen das Kontaktverbot verstießen.

Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen

STEGAURACH;   Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen wurde die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Samstagnachmittag gerufen. Gegen 14.10 Uhr wollte ein Pkw-Fahrer, der auf der Bundesstraße 22 von Birkach in Richtung Debring unterwegs war, auf freier Strecke nach rechts in einen Flurbereinigungsweg einbiegen. Eine ihm nachfolgende Audi-Fahrerin erkannte die Situation und konnte rechtzeitig abbremsen. Der hinter ihr fahrenden BMW-Fahrerin gelang dies nicht mehr. Sie fuhr auf den Audi auf. Im direkten Anschluss daran kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein Motorradfahrer fuhr mit großer Wucht auf einen VW-Sharan auf, der auf Grund der Verkehrssituation ebenfalls abbremsen musste. Der 49jährige Motorradfahrer und sein 14jähriger Sozius mussten schwerverletzt mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Der Fahrer des VW-Sharan und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Ebenso die beiden Fahrzeugführer des Audi und des BMW. Die drei beteiligten Pkw und das Motorrad mussten von Abschleppdiensten geborgen und abtransportiert werden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Neben mehreren Rettungssanitätern kam auch die örtliche Feuerwehr zum Einsatz.

Unfallverusacherin unter Alkoholeinwirkung

MEMMELSDORF;   Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr kommt auf eine 40jährige Renault-Fahrerin zu, die am Samstagnachmittag einen Verkehrsunfall  auf der Staatsstraße zwischen Lichteneiche und Memmelsdorf verursachte. Sie hatte auf Höhe der Fasanerie mit dem Außenspiegel ihres Fahrzeugs einen Leitpfosten touchiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Auf Grund der Alkoholeinwirkung, ein durchgeführter Test bei der Unfallaufnahme verlief positiv, musste eine Blutentnahme angeordnet werden.

Roter VW-Golf angefahren

BURGEBRACH;   Einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro hinterließ ein bisher unbekannter Unfallverursacher an einem geparkten Pkw. Die Geschädigte hatte ihren roten VW-Golf Kombi am Freitagnachmittag in der Hauptstraße abgestellt. Als sie im Laufe des Samstags zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie eine Delle im hinteren Bereich der linken Längsseite fest. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Mofa-Fahrer unter Alkoholeinwirkung

TRABELSDORF;   Im Bereich des Schlossplatzes fiel in den frühen Morgenstunden des Sonntags einer Streifenbesatzung ein Mofa-Fahrer auf, der bei Erkennen der Polizei, versuchte zu flüchten. Er konnte von den Beamten gestellt werden. Der Grund für sein Verhalten war schnell klar. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,16 Promille, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der benutzte Roller wurde sichergestellt, da dieser offensichtlich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Sollte sich dies bei der technischen Begutachtung herausstellen, kommt bei dem 18jährigen noch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu.

34-Jähriger greift Frau an und verletzt sie – Zeugen gesucht

BAMBERG. Verletzungen fügte ein aggressiver 34-Jähriger am Freitagabend einer Frau in der Innenstadt zu und zerstörte ihr Handy. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls. Die Frau hielt sich, gegen 19.45 Uhr, am Bahnhof in der Ludwigstraße auf, als sie der ihr unbekannte Mann ansprach. Nach bisherigen Erkenntnissen riss er ihr dann das Handy aus der Hand und es kam zum Streit, in dessen Verlauf der 34-Jährige die Frau gegen den Oberschenkel trat und das Mobiltelefon heftig auf den Kopf schlug. Anschließend warf er das Handy auf den Boden, wodurch es vollends zerstört wurde und ergriff die Flucht. Mehrere Streifenbesatzungen fahndeten umgehend nach dem Täter und die Beamten konnten den aggressiven Mann kurz darauf vorläufig festnehmen. Der 34-Jährige beleidigte die Einsatzkräfte und versuchte nach seinem Transport zur Polizeidienststelle einen Beamten anzugreifen. Aufgrund seines psychischen Zustandes brachten ihn die Polizisten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Klinik. Die Frau trug durch den Angriff des 34-Jährigen Verletzungen davon, die ärztlich behandelt wurden. Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die am Freitag, um zirka 19.45 Uhr, den Vorfall am Bahnhof beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.