Polizeibericht 9. Februar 2021

Verkehrsunfallflucht

BREITENGÜßBACH. Eine böse Überraschung erlebte ein 33-jähriger Autofahrer von Montag auf Dienstag am Gewerbepark. Der Mann parkte seinen roten VW Passat kurz vor Mitternacht auf dem Parkplatz neben einer Tankstelle. Als er eine halbe Stunde später zurückkam war sein Fahrzeug an der Front stark beschädigt. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich um einen Lkw handeln, es meldet sich jedoch kein Verursacher. Der Sachschanden am VW beträgt 10.000,- Euro. Wer hat etwas beobachtet? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei zu melden: 0951/9129-310.

Sachbeschädigung

POMMERSFELDEN. Mit mehreren Messerstichen zerstach ein Unbekannter von Sonntag auf Montag in Weiher den rechten Vorderreifen am Renault Twingo einer 70-jährigen Frau. Der Sachschaden am  beträgt 100,- Euro. Zeugenhinweise erbittet die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

HEILIGENSTADT i. OFR. Unbekannte zerschnitten am vergangenen Freitag die Netze der Kleinfeldtore des Sportvereins in der Sportplatzstraße. Der Schaden liegt bei 200 Euro. Wem sind am Freitag, den 5. Februar, verdächtige Personen auf dem Sportgelände in Heiligenstadt aufgefallen. Zeugen melden sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Eisplatte trifft Motorhaube

Hirschaid     Vom Dachaufbau eines vorausfahrenden Lkw löste sich am Montagnachmittag auf der A 73, Richtung Norden, eine Eisplatte und landete auf der Motorhaube eines Audi, wo der Eisbrocken eine deutliche Delle hinterließ. Der Lkw-Fahrer fuhr unbeirrt weiter, konnte jedoch an der Halteradresse angetroffen werden und muss sich nun auch wegen Unfallflucht verantworten. Der Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Sattelzugmaschine geriet ins Rutschen

PÖDELDORF. An einer leichten Steigung in der Ortsstraße „Schlemmerwiesen“ ging es in der Nacht zum Montag für den Fahrer einer Sattelzugmaschine aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse nicht mehr weiter. Der Sattelzug rutschte auf der schneebedeckten Fahrbahn rückwärts die Steigung hinunter und beschädigte dabei zwei Verkehrszeichen sowie einen Verteilerkasten. Da sich die Sattelzugmaschine festgefahren hatte, musste ein Abschleppdienst zur Bergung anrücken.

Feier wurde aufgelöst

PÖDELDORF. Eine Feier mit insgesamt sechs Personen aus drei verschiedenen Haushalten musste die Polizei am Sonntagnachmittag in der Schammelsdorfer Straße auflösen. Alle anwesenden Personen werden wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht. 

Verkehrsbeeinträchtigungen nach Schneefall in Oberfranken

Oberfranken. Am Sonntagabend, ab etwa 20.00 Uhr, kam es aufgrund starker Schneefälle zu Verkehrsbehinderungen und zahlreichen Verkehrsunfällen im Regierungsbezirk.

Insbesondere die Steigungen und Gefällstrecken entlang der A 9 und A 72 in den Landkreisen Bayreuth und Hof kristallisierten sich als Schwerpunkte heraus. Immer wieder blieben vor allem Lastwagen und Sattelzüge an den schneeglatten Steigungen hängen und brachten teilweise den Verkehr zum Erliegen.

Die Räum- und Streudienste der Autobahnmeistereien mussten die betroffenen Autobahnen abschnittsweise, teilweise mit Absicherung der Verkehrspolizei, räumen. Einsatzfahrzeuge des THW unterstützten durch Anschleppen der festgefahrenen Lkw.

In Oberfranken ereigneten sich bei schneebedeckter Fahrbahn insgesamt 32 Verkehrsunfälle. Sämtliche Verkehrsunfälle blieben ohne verletzte Personen.

Mit Beeinträchtigungen auf zum Teil noch schneebedeckten Fahrbahnen ist im morgendlichen Berufsverkehr zu rechnen. Die Polizei Oberfranken bittet um umsichtige, den Witterungsverhältnissen angepasste Fahrweise.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.