Polizeibericht 24./25. Juni 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Von Fahrbahn abgekommen

BREITENGÜßBACH. Am Samstagabend entwendete ein unbekannter Mann aus einem Supermarkt im Gewerbepark Schweinefleisch aus der Kühltheke im Wert von 6,- Euro. Er verließ anschließend den Laden, ohne die Waren zu bezahlen. Kurz darauf flüchtete der Mann in Richtung Ortsmitte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

PÖDELDORF/HALLSTADT. Zwei Unfallfluchten ereigneten sich, bei denen geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden und sich der Unfallverursacher unerlaubt entfernt hatte. So entstand in Pödeldorf am Parkplatz Kunigundenruh am Freitag zwischen 19:25 und 19:56 Uhr an einem weißen Skoda ein Schaden von ungefähr 600 Euro. In Hallstadt in der Seebachmarterstraße wurde ein Außenspiegel an einem Ford abgefahren, wodurch ein Schaden von ungefähr 100 Euro entstanden ist.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

BURGEBRACH. Im Zeitraum der letzten zwölf Tage wurde versucht, in ein Einfamilienhaus in der Zipfelgasse einzubrechen. Als der Eigentümer nach längerer Zeit wieder zu seinem Haus kam, bemerkte er, dass der Haustürschlüssel nicht mehr richtig passt. Es stellte sich heraus, dass offensichtlich von einem oder mehreren unbekannten Tätern versucht wurde, dass Schloss aufzubohren. Der Einbruchsversuch war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, so dass sich letztendlich niemand im Haus befand. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 entgegen.

BURGEBRACH. Am Freitag um 11:00 Uhr konnte eine 33-jährige Frau aus dem Verkehr gezogen werden, welche gerade vom Einkaufen nach Hause fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,7 Promille. Die Folge ist eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Überholvorgang mit Folgen

Buttenheim. Am späten Freitag Vormittag fuhr der 32 jährige Fahrer eines Pkw Daimler auf der A 73 in Richtung Suhl auf dem linken Fahrstreifen. Nachdem ihm der vor ihm fahrende niederländische Volvo Fahrer offensichtlich zu langsam fuhr, äußerte er zunächst seinen Unmut durch dichtes Auffahren und Betätigen der Lichthupe. Da der Volvo Fahrer den linken Fahrstreifen aber nicht freigab, wechselte der Daimler Fahrer auf den rechten Fahrstreifen, um nun rechts zu überholen. Hierbei kam es zwischen beiden Fahrzeugen zum seitlichen Zusammenstoß, woraufhin der Überholvorgang abgebrochen wurde und der Daimler Fahrer sich wieder hinter seinen „Kontrahenten“ setzte und diesen erneut nötigte. Die beiden Verkehrsteilnehmer verständigten unabhängig voneinander die Polizei. Unabhängige Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg, Tel. 0951/9129-510, in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.