Polizeibericht 24. Februar 2016

Veröffentlicht am 24. Februar 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Mit den Füßen gegen Holzverkleidung getreten

SCHEßLITZ. Mit den Füßen traten unbekannte Täter gegen die Holzverkleidung neben dem Eingang des Rewe-Marktes in der Ortsstraße „Brandäcker“ zwischen Samstagnacht und Montagfrüh. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. Wem sind verdächtige Personen zur besagten Zeit im Bereich des Marktes aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

STRULLENDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagvormittag in der Bamberger Straße ein 53-jähriger Opel-Fahrer. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem waren an dem Pkw Opel Kennzeichen angebracht, die zu einem zur Entstempelung ausgeschriebenen Pkw Renault gehören. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt sowie die Fahrzeugschlüssel und der Pkw sichergestellt.

Zeugen gesucht!

A 70/GUNDELSHEIM. Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Autobahnkreuz Bamberg in der Tangente von der A 70 kommend zur A 73 in Richtung Lichtenfels gegen die Außenschutzplanke. Dabei wurden vier Felder der Schutzplanke beschädigt und Schaden in Höhe von ca. 1.400 Euro hinterlassen. Anschließend entfernte sich der Unbekannte unerlaubt von der Unfallstelle. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen dieses Unfalls die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können unter Tel. 0951/9129-510. Aufgrund der an der Unfallstelle aufgefundenen Fahrzeugteile handelte es sich vermutlich um einen blauen Seat Leon, älteres Baujahr.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".