Polizeibericht 29./30. Juli 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Alkoholisiert mit dem Kleinkraftrad  gefahren.

BAUNACH. Auf der B279 geriet ein 29-jähriger Mann mit seinem Kleinkraftrad in eine Polizeikontrolle. Nachdem bei der Kontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ein Alkotest durchgeführt und das Ergebnis ergab einen Wert von 1,00 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und im Anschluss musste der 29-jährige sein Kleinkraftrad stehen lassen. Es drohen ihm noch ein Fahrverbot und eine Geldbuße.

„Sekundenschlaf“ führt zu Verkehrsunfall

Hallstadt.     Auf dem Weg in den Urlaub schlief der 42-jährige Fahrer eines Mercedes auf der A 70 Richtung Bayreuth im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Hallstadt am Steuer ein und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier streifte er mit seinem Fahrzeug 2 Felder der Außenschutzplanke. Durch die Streifgeräusche wachte der Mann schließlich wieder auf und brachte sein Fahrzeug unter Kontrolle. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Auch kam kein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8000,- Euro geschätzt. Auf den Fahrzeugführer kommt nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu.

Beim Ladendiebstahl mehrere Messer mitgeführt

HALLSTADT. Samstagnachmittag versuchte ein 30-jähriger im Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße ein Handy-Ladekabel zu entwenden. Er steckte sich das Ladekabel unter die Kleidung und bezahlte an der Kasse nur ein Getränk. Nach der Kasse wurde er auf den Diebstahl angesprochen und im Anschluss der Polizei  übergeben. Bei der weiteren  Überprüfung wurden vier Messer aufgefunden, die er in seiner Tasche mitgeführt hatte. Da der Ladendieb erst vor kurzem schon zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt wurde, wurde vom zuständigen Staatsanwalt die Festnahme angeordnet, mit dem Ziel der Vorführung beim Haftrichter.

Alkoholisiert mit dem Pkw gefahren.

HALLSTADT. Während eines Polizeieinsatzes in der Grabenstraße kam ein Beteiligter mit seinem Pkw hinzu. Es wurde beim 48-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch bemerkt. Der anschließend durchgeführte Alkotest ergab einen  Wert von 0,56 Promille und ihm  drohen nun ein Fahrverbot und eine Geldbuße.

Geparkten weißen Mercedes am vorderen linken Radkasten angefahren

PRIEGENDORF. In der St.-Anna-Straße wurde am Samstagmittag zwischen 12.00 Uhr bis 13.15 Uhr ein an der Straße geparkter weißer Mercedes am vorderen linken Radkasten angefahren.  Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den verursachten Schaden i.H.v. 1.000,- EUR zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

PÖDELDORF. Lebensmittel und Gebrauchsartikel im Wert von etwa 32 Euro steckte am Montagabend ein Mann in einem Einkaufsmarkt in der Hollfelder Straße in seinen mitgeführten Rucksack. Dabei wurde er beobachtet. Nachdem er die Waren an der Kasse nicht bezahlte, wurde er angesprochen auf den Diebstahl angesprochen und ins Büro mitgenommen. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Ladendieb durch die Hintertür und ließ das Diebesgut zurück. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, hager, etwa 180 cm groß, osteuropäisch/slawische Herkunft, kurze dunkelblonde Haare, trug Jeanshose und dunkelgraue Windjacke. Auffällig waren seine sehr schlechten gelblichen Zähne. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

RAMBACH. Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagabend ein  Kleinkraftradfahrer nach einem Unfall durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Offensichtlich aufgrund seines Alkoholpegels von 0,68 Promille geriet der 54-jährige Kleinkraftradfahrer in der Rambacher Straße auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen ein eisernes Brückengeländer. Durch einen lauten Schlag wurde eine Anwohnerin auf den Unfall aufmerksam und setzte umgehend einen Notruf ab. Am Kleinkraftrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

SASSANFAHRT. Ein Unbekannter verletzte offenbar mit einer Druckluftwaffe zwischen dem 12. und 19. Juli im Bereich der Sandstraße eine freilaufende Katze. Mit einem Geschoß im Bereich des rechten Oberschenkels wurde die schwarz-weiße Katze dabei verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei Bamberg-Land bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-310.

STRULLENDORF. Ein in der Tiergartenstraße abgestellter Hyundai i30 wurde in der Zeit vom 20. bis 24. Juli von einem unbekannter Täter beschädigt. Aufgrund des Schadensbildes kann ein Verkehrsunfall ausgeschlossen werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 zu melden.

OBERHAID / UNTERHAID. Am Freitagabend, gegen 18.40 Uhr, wurde ein an der Hauptstraße geparkter roter Fiat von einem anderen Verkehrsteilnehmer beim Vorbeifahren leicht touchiert, so dass ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Der Unfallverursacher verließ die Örtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet, welcher vage Hinweise auf den Verursacher geben konnte. Dieser Zeuge wird nun gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Streit unter Jugendlichen führte zu Straftaten.

OBERHAID. Am Samstagnachmittag stand in der Pfarrer-Schlegler-Straße ein 17-jähriger Jugendlicher vor der versperrten Haustüre seines ehemaligen Freundes und wollte eingelassen werden. Im Haus befand sich ebenfalls ein 17-jähriger Jugendlicher, der ihm aber die Türe nicht öffnen wollte. Über ein gekipptes Fenster in der Erdgeschosswohnung drang der 17-jährige Jugendliche in die fremde Wohnung ein und stand dann plötzlich vor der Wohnungstüre im 2. Stock. Dort schlug er so fest gegen die Wohnungstüre, dass diese aus den Angeln fiel. In die Wohnung drang er aber nicht weiter ein, zu einer weiteren Konfrontation mit dem anderen Jugendlichen kam es nicht. Kurz darauf verließ dieser wieder das Haus und nahm  das Fahrrad und ein Paar Badeschlappen seines ehemaligen Freundes mit. Bei  der Anzeigenaufnahme wurde der Name des Täters mitgeteilt. In Anschluss wurde die Wohnung des Täters aufgesucht und das entwendete Fahrrad aufgefunden.  Der Täter aber noch flüchtig. Ihm erwarten nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Diebstahl.

Türe zum Kellerabteil aufgetreten.

HIRSCHAID. Eine bislang unbekannte Person trat bei einem Mehrfamilienhaus im Schleusenweg die Türe eines Kellerabteils auf, wobei ein Sachschaden i.H.v. 1.000,- EUR entstand war. Als möglichen Tatzeitraum wurde der Donnerstag bis Samstagmorgen angegeben. Zeugen der Tat werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310  zu melden.

Nach der Kerwa betrunken mit dem Auto Unfall verursacht

MERKENDORF. Nach dem Kirchweihbesuch fuhr ein 29-jähriger  mit seinem VW Golf von Weichendorf los. In  der Lindenstraße in  Merkendorf kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Straße ab, fuhr gegen einen Strommasten, über eine Gartenmauer und durch eine Thuja-Hecke. Der Fahrzeugführer verständigte selber die Polizei und gab auch gleich an, betrunken zu sein. Bei der anschließenden Aufnahme bestätigte ein durchgeführter Alkotest mit 1,56 Promille die Angaben. Es folgten  eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. Dem 29-jährigen drohen nun eine mehrmonatige Fahrerlaubnissperre und eine Geldstrafe. An dem Pkw entstand ein hoher Schachschaden i.H.v. 10.000,- EUR und musste abgeschleppt werden. Der  Stromverteilerkasten wurde total beschädigt, woraufhin das Bayernwerk verständigt werden musste. An der Grundstückmauer und der Hecke, sowie einem geparkten Pkw entstand noch einmal ein Schaden i.H.v. 12.000,- EUR.

Provokation mit der Polizei führte in die Arrestzelle und zur Anzeige

WEICHENDORF. Bei der Kirchweih in Weichendorf kam es zu einem Polizeieinsatz. Ein unbeteiligter 21-jähriger junger Mann war stark alkoholisiert und versuchte die eingesetzten Beamten wiederholt zu provozieren und zu stören. Ihm wurde mehrfach der  Platzverweis ausgesprochen, was er aber ignorierte, woraufhin er in Gewahrsam genommen und in die Arrestzelle verbracht wurde. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten noch einen Joint. Neben der Nacht in der Arrestzelle erwartet ihn noch eine Anzeige wegen Drogenbesitz.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.