Polizeibericht 3./4. Oktober 2015

Veröffentlicht am 4. Oktober 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


10.000 Euro Blechschaden

HALLSTADT. Blechschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall. An der Kreuzung Bamberger Straße wollte ein 62-jähriger BMW-Fahrer nach links abbiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 77-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

Mit Promille Unfall verursacht

Bischberg, Trosdorf. Freitagabend fuhr im Industriegebiet eine 52-jährige Frau mit ihrem Peugeot gegen einen geparkten Pkw. Weil der Geschädigte bei der Frau Alkoholgeruch feststellte nahm er ihr die Autoschlüssel ab und rief die Polizei hinzu. Die Beamten konnten bei ihr 2,34 Promille Alkohol feststellen. In der Folge wurde bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde jeweils auf ca. 1000.- Euro geschätzt. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

„STOP-Schild“ missachtet

Scheßlitz. Die 36-jährige Fahrerin eines Audi missachtete Freitagnacht an der Kreuzung Anger und Neumarkt das „STOP-Schild“. Sie fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein, so dass sie mit einem von rechts kommenden 32-jährigen BMW-Fahrer zusammenstieß. Beide Fahrer mussten zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert werden.  An den Fahrzeugen entstand insgesamt ca. 13.000.- Euro Sachschaden. Beide mussten abgeschleppt werden. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe wurde die Fahrbahn durch die Feuerwehr und eine Fachfirma gereinigt.

Schlägerei in der Disko

Gunzendorf. Zwischen mehreren Personen im Alter von 17 bis 21 Jahren kam es am Samstag gegen 01.00 Uhr in der Diskothek zu einer Streitigkeit mit Tätlichkeiten. Unter anderem wurde eine Person am Boden liegend gegen den Kopf und Oberkörper getreten und eine andere Person umgestoßen, so dass sie stürzte und sich am Kopf verletzte. Die Beteiligten erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen. Bei der Aufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, dass alle alkoholisiert waren. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Wer fuhr die geparkten Fahrzeuge an?

SCHESSLITZ. Im Zeitraum vom 02.10.15, 19.30 Uhr bis 03.10.15, 09.00 Uhr, stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug in der Ortsstraße „Anger“ gegen einen geparkten Pkw der Marke VW Golf. Obwohl an diesem ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310.

SASSANFAHRT. Ein unbekanntes Fahrzeug stieß in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Heimstraße gegen einen geparkten Pkw der Marke VW Passat. Obwohl an diesem ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310, entgegen.

Tätliche Auseinandersetzung im Tanzsaal

GUNZENDORF. Am frühen Sonntag Morgen kam es in einem Tanzsaal in der Jurastraße zu einer Streitigkeit zwischen einem 22jährigen Mann aus Forchheim und einem 26jährigen Mann aus dem Landkreis Bamberg. Hierbei nahm der 22jährige sein Weizenglas und schlug es dem 26jährigen an den Kopf. Infolge dessen erlitt der 26jährige Mann leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dem 22jährigen Mann erwartet nun eine Strafanzeige. 

Brandfall

BURGEBRACH. Im Innenhof eines Anwesens in Unterneuses brannte am Sonntag, kurz nach 01.00 Uhr, ein Holzstoß. Bei dem verbrannten Holz handelte es sich größtenteils um Altholz. Ein bezifferbarer Sachschaden entstand somit nicht. Die Auslöseursache für den Brand ist derzeit unbekannt. Verletzt wurde niemand. Zur Brandbekämpfung waren mehrere Feuerwehren aus der Umgebung eingesetzt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen in dem Brandfall aufgenommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".